« News Übersicht

Mrz 02 2018

 von: A. R.

Die Deutsche Telekom hatte bereits kürzlich mit Edeka Smart ein Zeichen in puncto LTE bei anderen D1-Anbietern gesetzt, demnächst werden zusätzlich Congstar und mehrere Marken von Freenet Zugang zum 4G-Netz erhalten. Dazu sollen unter anderem Mobilcom-Debitel und Klarmobil zählen. Diesen Schritt verkündete der Freenet-Geschäftsführer Christoph Vilanek innerhalb einer Pressekonferenz.

Congstar und weitere Marken bald mit LTE?

Wie das Mobilfunkportal teltarif durch eine Bilanz-Pressekonferenz von Freenet erfahren haben möchte, soll der 4G-Datenfunk des Telekom-Netzes bald mehr Discounter erreichen. Abseits der hauseigenen Freenet-Anbieter wie Klarmobil und Mobilcom-Debitel, wurde auch congstar genannt. Die 100-prozentige Tochter des Bonner Netzbetreibers soll bereits ab kommenden Dienstag, dem 6. März 2018, mit seinem LTE-Angebot loslegen. Dabei wurde erst jüngst verbreitet, man wolle auch in Zukunft weiter kein LTE bieten. Details zur Vermarktung nannte Freenet-Chef Vilanek ebenfalls. So würden die Kunden nicht automatisch für den LTE-Zugang freigeschaltet, es soll sich um eine extra Option handeln, die aktiv geordert werden muss. Der Arbeitstitel lautet simpel „Speed“. Die maximal erreichbare Bandbreite soll bei 50 Mbit/s liegen. Als einer der wenigen Anbieter, währe LTE bei congstar dann also ein kostenpflichtiges Feature.

Welche Internetzugänge bietet Congstar derzeit?

Bei der Tarifwelt, egal ob Smart, Allnet Flat oder das konfigurierbare „Congstar wie ich will“, ist der Teilnehmer aktuell noch auf das 3G-Netz angewiesen. Bei 42,2 Mbit/s liegt daher das Limit der Download-Bandbreite. Einzig in den Festnetz-Alternativen Homespot S, Homespot M und Homespot L gibt es LTE-Datenfunk der Telekom. Allzu flott ist dieses mit seinen maximal 40 Mbit/s im Download bei der Offerte Homespot L allerdings auch nicht.

LTE bei Mobilcom-Debitel und Klarmobil

Der Provider Mobilcom-Debitel bietet zwar sogenannte Original-Netzbetreiber-Tarife an, doch bei den günstigeren Offerten sieht es düster bezüglich des 4G-Zugangs aus. Sowohl Mobilcom-Debitel wie auch Klarmobil wollen diese Situation ändern und ähnlich wie Congstar eine separat buchbare LTE-Option anbieten. Bei Klarmobil werden aktuell maximal 42,2 Mbit/s über das Telekom-Netz geboten, wobei lediglich eine Anbindung an die UMTS-Infrastruktur besteht. Wer einen Klarmobil-Tarif mit LTE möchte, der muss auf das Telefónica-Netz (o2) ausweichen. Die 21,6 Mbit/s des Tarifs Alllnet Flat 2000 LTE sind allerdings äußerst mager.

Wissenswertes zum Thema:

» Welches Netz hat congstar?


 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


Congstar angeblich ab 6. März mit LTE-Option: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,40 von 5 Punkten, basieren auf 5 abgegebenen Stimmen.
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz