« News Übersicht

Jun 27 2016

 von: Daniel Profit

Zusätzlich zum normalen Telefonieren führt die Deutsche Telekom jetzt auch die Möglichkeit zu WLAN-Telefonie ein. Das ermöglicht neben einer stark gestiegenen Erreichbarkeit in Funklöchern ebenso das kostengünstige Kommunizieren im Ausland

Das kann WLAN Call

Um von WLAN Call zu profitieren, muss derzeit die Funktion hinzugebucht werden. Wichtig ist, dass der Mobilfunkvertrag VoLTE fähig ist. Die Telekom begründet diesen Umstand damit, dass Gespräche außerhalb des W-Lan-Netzes unterbrechungsfrei über das LTE-Netz fortgesetzt werden sollen. Anrufe sollen prinzipiell in jedem WLAN-Netz mit einer Bandbreite von mindestens 100 KB möglich sein. Aus dem Ausland heraus werden Gespräche dabei zu innerdeutschen Konditionen abgerechnet. Das bedeutet, dass wenn eine Allnetflat Tarifbestandteil ist, sind Anrufe aus dem Ausland über WLAN Call nach Deutschland kostenlos. Dies kann man als sinnvolle Ergänzung zum üblichen Roaming betrachten, da nun auch außerhalb der Europäischen Union günstige Kommunikation gewährleistet ist.

Dürftige Unterstützung von Geräten

Was in der Theorie gut klingt, hat in der Praxis einen gewaltigen Haken. Die Liste der unterstützten Geräte von WLAN Call umfasst am Start grade mal zwei Smartphones. Diese sind das Galaxy S6 und Galaxy S6 edge vom Hersteller Samsung. Das sind noch weniger unterstützte Geräte als bei der Einführung von VoLTE am Anfang des Jahres. Zudem sind jene zwar weit verbreitet, allerdings befindet sich schon die Nachfolgereihe auf dem Markt.

 

Die Deutsche Telekom hat sich bei der Einführung von VoLTE und WLAN Call für die kompliziertere Lösung entschieden. Da hier die Standards in das Betriebssystem quasi eingebaut werden, wird bis zur Unterstützung eines Smartphones sehr viel Zeit zur Anpassung benötigt. Eine bessere Lösung hält der Anbieter o2 bereit:
Hier ist nur das Runterladen einer App nötig um von der Möglichkeit, Anrufe über WLAN zu führen, zu profitieren. Aufgrund dessen ist die Funktion bei o2 praktisch mit jedem Smartphone benutzbar (wir berichteten).

Nur wenige profitieren

Wie auch die Anzahl der unterstützten Geräte sind auch die Kundengruppen, welche von der Funktion profitieren können, stark begrenzt. Einzig Personen mit Sprachtarifen mit Laufzeit und inkludierter VoLTE-Funktion können WLAN Call nutzen. Jene müssen außerdem direkte Kunden der Deutschen Telekom sein und eines der unterstützten Geräte verwenden. Kunden von MagentaMobil Start, dem Prepaidangebot der Telekom, bleiben wie schon bei der Einführung von VoLTE außen vor. Des Weiteren bleibt Kunden von Providern der Zugang zur Funktion verwehrt. Nützliche Funktionen, die zur besseren Erreichbarkeit beitragen, bleiben daher auch in nächster Zeit nur Personen vorbehalten, die die saftigen Preise der Deutschen Telekom bezahlen wollen.

Wissenswertes zum Thema:

» LTE-Anbieter Übersicht
» LTE Verfügbarkeit prüfen


 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Kategorie: Allgemein, Technik, Telekom | Schlagwörter: , , ,
Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz


banner