« News Übersicht

Feb 05 2014

 von: Sarah_Klare

Herkömmliches LTE-Internet kann Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 150 Mbit/s im Download erreichen. Der neue Standard LTE-Advanced kann da schon ein Vielfaches möglich machen. Auf dem Mobile World Kongress wird die Technologie von Nokia Solutions and Networks öffentlich vorgestellt.

Mobile World Kongress

Der Mobile World Kongress findet vom 24. bis zu 27. Februar in Barcelona statt. Auf ihm werden Neuentwicklungen im Bereich mobile Datenübertragung vorgestellt. Ein Thema in diesem Jahr wird LTE-Advanced sein, der Nachfolgestandard von LTE für mobiles Breitbandinternet. LTE-Advanced bietet wesentlich höhere Übertragungsgeschwindigkeiten als herkömmliches LTE. Mit der neuesten Entwicklung von Nokia Solutions and Networks werden im Downlink schon bis zu 450 Mbit/s möglich.

LTE-Advanced

Herkömmliches LTE verfügt über ein Spektrum von 20 Megahertz, was Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 150 Mbit/s ermöglicht. LTE-Advanced hingegen kann ein Spektrum von bis zu 100 Megahertz nutzen, wodurch die Signalübertragung deutlich schneller wird. Da es weltweit allerdings kaum ein Spektrum gibt, welches 100 Mhz am Stück anbietet, greift man bei LTE-Advanced zu einem Trick. Es werden einfach mehrere Träger zusammengefasst. Fünf Träger mit je 20 MHz ergeben so am Ende auch ein Spektrum von 100 Mhz. Man spricht im Fachjargon dann von „Carrier Aggregation„. Nokia Solutions and Networks hat in seiner Technologie momentan drei Träger gebündelt. Dadurch steht ein Spektrum von 60 Megahertz zur Verfügung, welches Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 450 Mbit/s ermöglicht.

Software-Update möglich

Nokia Solutaions and Networks hat seine LTE-A Technik in Software umgesetzt. Auf diese Weise lassen sich Basisstationen über ein Software-Update aufrüsten. Die Kleinzellen-Stationen Flexi Zone Micro/Pico sowie Flexi Multiradio 10 können mit dem Update aufgerüstet werden. LTE-Advanced ist bisher nur von wenigen Mobilfunkern ausgebaut worden. Erste Stationen stehen in Australien (Telstra) und in Korea wo LG Uplus und SK Telecom den Standard implementiert haben. Das LTE-A Netz dort liefert Geschwindigkeiten von bis zu 300 Mbit/s. Dafür wurden zwei Träger mit jeweils 20 MHz Spektrum gebündelt. In Korea ist auch eines der ersten LTE-A fähigen Endgeräte auf den Markt gekommen, eine spezielle Version des Samsung Galaxy S4. SK Telecom plant ab 2015 Bandbreiten von 500 Mbit/s zur Verfügung stellen zu können.

Wissenswertes zum Thema:

» mehr über LTE-Advanced erfahren
» LTE-Anbieter Übersicht

Quelle: NSN, Heise

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz