« News Übersicht

Feb 06 2017

 von: A. R.

Die Frequenz um 900 Megahertz war bislang dem GSM-Netz zugedacht, doch nun finden die deutschen Netzbetreiber Gefallen an diesem Spektrum in Kombination mit LTE. Dabei wird die Niedrigfrequenz aufgrund ihrer Beschaffenheit mit anderen Aufgaben als die bisherigen 4G-Bänder bedacht. Während die Telekom einen eher klassischen Einsatz zu verfolgen scheint, soll Vodafone den Schwerpunkt der neuen LTE-Frequenz zunächst auf IoT legen.

LTE900 – Hinweise auf Telekom-Nutzung

Fleißige Nutzer deutscher Mobilfunkforen können oftmals spannende Entwicklungen der Netzbetreiber enthüllen. So wurde jüngst im Portal telefon-treff.de eine Auflistung neu installierter Sendeanlagen zur Schau gestellt. Neben dem gewohnten GSM900 der Telekom ist dort auch von LTE900 zu lesen. Der Standort der Anlage befindet sich im ländlichen Ammerbuch der Gemeinde Baden-Württemberg. Das passt ganz gut, denn die Niedrigfrequenz um 900 Megahertz dürfte sich wie LTE800 gut für die Versorgung solcher Regionen eignen. Es werden also Vorbereitungen bei der Telekom getroffen, um das Spektrum zu erweitern. Laut dem Netzbetreiber gäbe es derzeit allerdings keinen kommerziellen Einsatz.

LTE900 – Hinweise auf Vodafone-Nutzung

Auch Vodafone liebäugelt mit einer Erweiterung seiner 4G-Frequenzen. So berichtet teltarif.de, dass es Hinweise auf erste Tests des Düsseldorfer Netzbetreibers mit LTE900 am Berliner Hauptbahnhof gibt. Das Narrowband-IoT soll hier erprobt werden – und zwar anhand von Mülleimern. Mit speziellen Sensoren in den Abfalleimern können diese mit den Mitarbeitern der Bahn kommunizieren und mitteilen, ob der Behälter geleert werden muss. Ein weiteres Indiz für diese Vorgehensweise ist eine Ankündigung von DB Systel. Die Sparte der Deutschen Bahn, die sich um Informations- und Telekommunikationsdienstleistungen kümmert, verlautbarte jüngst, dass es einen Test des Narrowband-IoT geben soll. Somit könnte LTE schon bald aktiv für eine sauberere Umwelt an den Bahnhöfen sorgen.

LTE900 – Was macht Telefónica?

Bislang konnten wir noch keine Hinweise zu einer aufkeimenden Nutzung der 900-Megahertz-Frequenz bei Telefónicas LTE-Netz entdecken. Dabei käme gerade dem Münchner Unternehmen ein neues 4G-Band gelegen, um für eine bessere Flächenabdeckung zu sorgen.

Wissenswertes zum Thema:

» zum LTE-Forum


 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


LTE900: Telekom und Vodafone treffen Vorbereitungen: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basieren auf 11 abgegebenen Stimmen.
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz