« News Übersicht

Jan 19 2017

 von: A. R.

Im Juli 2015 berichteten wir über MuLTEfire, ein Standard, der als WLAN-Ersatz herhalten soll und ebenfalls vom 4G-Funk Gebrauch macht. Danach wurde es still um die vielversprechende Technologie, doch das Industrie-Konsortium dahinter, teilte nun mit, dass die benötigten Spezifikationen in der Version 1.0 fertiggestellt seien. Auf dem Mobile World Congress 2017 soll eine Demonstration stattfinden.

MuLTEfire – Das bessere WLAN?

In der Tat scheint das auf der vierten Mobilfunkgeneration (4G) basierende Verfahren diverse Vorteile gegenüber dem klassischen Drahtlosnetzwerk zu haben. Die Basisstationen würden mit höheren Kapazitäten aufwarten, effizientere Sicherheitsmaßnamen seien ebenfalls vorzufinden. Der Übergang von LTE zu MuLTEfire soll dabei nahtlos erfolgen, es wird also keinen Verbindungsabbruch geben. Wenn ein Anwender ein Gespräch oder das Internet via LTE nutzt und ein Gebäude mit MuLTEfire-Infrastruktur betritt, kann lückenlos umgeschaltet werden.

Technische Details zu MuLTEfire

Prinzipiell erinnert das Verfahren an LTE-U, da auch hier unlizenzierte Frequenzen zum Einsatz kommen. LTE-U wird bisweilen jedoch nur spärlich umgesetzt, da Störungen mit anderen Funk-Technologien auftreten können. Dank des „listen before talk“ getauften Verfahrens, ist die Wahrscheinlichkeit einer Störung bei MuLTEfire deutlich geringer. Bei großem Menschenaufkommen, beispielsweise in Zügen und Stadien, sollen deutliche Vorteile sichtbar sein. Außerdem sind die Latenzen der neuen Funktechnik merklich geringer als bei WLAN, wovon vor allem die Industrie profitieren soll. Für den Heimgebrauch kann MuLTEfire ebenfalls eingesetzt werden.

Wann kommt MuLTEfire?

Der Startschuss für die Arbeiten an MuLTEfire gab der Chipsatz-Spezialist Qualcomm. Mittlerweile haben sich jedoch zahlreiche weitere Konzerne angeschlossen. So stießen unter anderem Nokia, Intel, Ericsson und Huawei zum Konsortium dazu. Der Zusammenschluss hat bereits die Version 1.0 spezifiziert, die bereit für eine öffentliche Demonstration ist. Auf dem Mobile World Congress (MWC) im Februar 2017 soll MuLTEfire im Praxiseinsatz vor Ort gezeigt werden. Bezüglich einer geplanten Einführung im Massenmarkt, gibt es dann womöglich neue Informationen. Wir halten Sie über die Vorführung und über weitere Details zu MuLTEfire auf dem Laufenden.


 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Kategorie: LTE-Anwendungen, Technik | Schlagwörter: , , ,
Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz


banner