« News Übersicht

Jan 13 2021

 von: M_Schwarten

Telefónica Deutschland und seine Marke o2 haben einen Rückblick auf das Jahr 2020 geworfen. Der Konzern zieht eine überaus positive Bilanz und kann auf den schnellsten und umfangreichsten Netzausbau der Unternehmensgeschichte zurückblicken. Dees belegen auch die deutlich besser ausgefallenen Netztest der verschiedenen Fachmagazine.

Mehr als 11.000 neuen 4G-Elemente

„Unsere Netzoffensive in 2020 war ein umfassender Erfolg. Mit unserer Netzqualität sind wir nun auf Augenhöhe mit dem Wettbewerb. Dies belegen auch unabhängige Tests. Zum ersten Mal in unserer Unternehmensgeschichte wurde unser O2 Netz von der ,connect‘ mit „sehr gut“ bewertet. Diese hervorragende Bewertung bildet die Basis für unseren künftigen Erfolg“, sagt Markus Haas, CEO von Telefónica Deutschland / O2.

 

Möglich machten dies große Anstrenungen beim Ausbau des eigenen Netzes, obwohl die Corona-Pandemie für zusätzliche Herausforderungen wie unterbrochene Lieferketten gesorgt hat. Insgesamt wurden 2020 über 11.000 4G-Elemente in Betrieb genommen. Hiervon sind mehr als 7.200 Antennen, die flächenwirksam 4G versenden, wo der Mobilfunkstandard im o2-Netz zuvor nicht verfügbar war. Zusätzlich wurden rund 3.800 4G-Sender für mehr Kapazitäten und höhere Surfgeschwindigkeiten in bereits mit 4G ausgebauten Gebieten installiert.

Auflagen erfüllt

Durch diese Ausbaumaßnahmen konnte das Unternehmen nicht nur den Rückstand zu den beiden andern Netzbetreibern Telekom und Vodafone deutlich reduzieren. Sondern der Netzbetreiber erfüllt nun auch die bundesweite Auflage der Bundesnetzagentur von 98 Prozent Haushaltsabdeckung. Möglich machte dies ein Sprung von 14 Prozentpunkten im vergangenen Jahr. Insgesamt bedeutet dies, dass o2 rund sieben Millionen Menschen mehr in Deutschland mit schnellem 4G versorgt.

 

Auch auf Länderebene erfüllt O2 die Vorgabe der Bundesnetzagentur und versorgt in allen Flächenländern mindestens die von der BNetzA geforderten 97 Prozent der Haushalte. Hierfür wurden unter anderem die 4G-Versorgung in Hessen um 20 Prozentpunkte gesteigert, in Rheinland-Pfalz sogar um 30 Prozentpunkte. Entlang der Verkehrswege wurde das o2-Netz ebenfalls massiv ausgebaut, auch wenn hier noch nicht alle Vorgaben erfüllt werden. Hieran will das Unternehmen 2021 weiter arbeiten. Zudem beginnt in diesem Jahr der Ausbau des neuen Mobilfunkstandards 5G, den o2 bis Ende 2021 für rund 30 Prozent der Bevölkerung bereitstellen will.

Quelle: Telefónica Deutschland
Wie fanden Sie den Artikel?
[gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!




Was meinen Sie dazu?





Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info