« News Übersicht

Mrz 22 2020

 von: Redaktion LTE-Anbieter.info

4G/LTE befeuert nicht nur unsere Smartphones mit deutlich schnellerem Internet als noch zu 3G-Zeiten. Der Funkstandard sorgt endlich auch in abgelegenen Regionen des Landes für zeitgemäße Breitbandzugänge. Meist aber noch mit limitiertem Datenvolumen. Es gibt jedoch bereits einige Angebot ganz ohne Limit, also unendlich Datenvolumen – ganz wie echtes (V)DSL, Kabel oder Glasfaser. Wir zeigen, welche Anbieter es gibt und wie viel das kostet.

Zuhause grenzenlos surfen mit LTE/5G?

Welche Anbieter führen solche Tarife ohne Limit?

Momentan haben hierzulande 4 Mobilfunkunternehmen LTE-Tarife im Angebot, die primär für den stationären, also häuslichen Einsatz gedacht sind. Wiederum drei davon, nämlich die Netzbetreiber selbst, bieten wahlweise Varianten ohne Volumenlimitierung, wie sonst üblich. Namentlich handelt es sich also um Vodafone, O2 und die Dt. Telekom. Ziel ist, schnelle Internetanschlüsse überall dort zu ermöglichen, wo sie benötigt werden. Also unabhängig vom Festnetzausbau!

Wie schnell kann man damit surfen?

Die erzielbaren Datenraten schwanken dabei, je nach Anbieter, zwischen 50 und 500 Mbit/s im LTE-Netz. Via 5G sind prinzipiell noch höhere Übertragungsraten möglich, doch dazu später mehr. Vorausgesetzt natürlich, an der eigenen Wohnadresse (bzw. dem Einsatzort), ist das Funknetz schon gut ausgebaut.

Übersicht aller Tarife je nach Anbieter

Alle drei unlimitierten Zuhause-Pakete unterscheiden sich relativ stark voneinander. Nicht nur im Preis, sondern auch in Hinblick auf andere Parameter. So lässt sich z.B. der Homespot-Tarif von O2 nur an einer festen Heimadresse nutzen, während man die Speedbox von der Dt. Telekom oder Vodafones Gigacube überall in Deutschland einsetzen kann.

 

∞ Heim-TarifeDt. TelekomVodafoneO2 Telefónica
TarifnameMagentaMobil Speedbox XLGigacube Promy Data Spot Unlimited
LTEjajaja
Datenrate maximalbis 1 GBit500 MBit225 MBit/s
Datenvolumengrenzenlosgrenzenlosgrenzenlos
5G-fähigjamit Gigacube 5G Routernein
bundesweit nutzbarjajanein
mit Telefonieneinneinnein
Preis monatlich ab74.95 €74.99 €39.99 €
Kosten Router einmalig399.- €129.90 €25.- €
Routermiete pro Monat0.- €0 € bzw. 9.99 €
(5G-Modell)
0.- €
unsere Wertung
zum Anbieter» direkt zur Telekom» direkt zu Vodafone» direkt zu O2

 

Vodafone: Bietet mit dem Tarif „Gigacube Pro“ ein Angebot ohne Datenlimit für 74.99 € monatlich, zuzüglich der Routerkosten. Ideal passt hier der „Gigacube 5G“ für 10 € Miete monatlich. Der Router kann überall bundesweit eingesetzt werden. Übrigens: Sowohl der Gigacube-Router, also auch der Tarif, können sowohl mit LTE, als auch dem neuen 5G genutzt werden. Bestellung hier auf www.vodafone.de/gigacube.

 

Dt. Telekom: Die Telekom bietet mit den Speedbox-Tarifen ebenfalls stationäres Internet per Funk. Unlimitiertes Volumen gibt’s im Paket „MagentaMobil Speedbox XL“ für 74.95 € pro Monat. Plus einmalig 399 € für den dazu nötigen Router. Das Angebot ist übrigens ebenfalls schon 5G-fähig. Nutzbar überall in Deutschland ohne eine Homezone-Beschränkung. Bestellbar unter www.telekom.de/speedbox.

 

O2: Bei O2 heißt das Angebot „my Data Spot Unlimited“. Zum Kampfpreis von nur 39.99 € gibt’s unendlich Highspeed-Daten mit maximal 225 Mbit (ohne 5G). Bestellbar nur telefonisch oder im Laden…

Günstig ist nicht immer gut…

O2 bietet zwar den günstigsten grenzenlosen Tarif, doch gibt es hier leider ein paar Einschränkungen. Das beginnt schon bei der Bestellung. Uns wollte man z.B. trotzt Innenstadtnähe kein Angebot zur Verfügung stellen, da hier angeblich die Empfangsbedingungen zu schlecht wären. Dabei sind hier in unserem Büro über O2 problemlos gut 100 Mbit möglich. Den nächsten Negativpunkt hatten wir bereits erwähnt. So beschränkt O2 die Nutzung des Homespots an die Heimadresse, während man bei der Konkurrenz jederzeit einen beliebigen Ort wählen kann. Zum Beispiel eine Woche auf dem Zeltplatz und später in der Ferienwohnung oder daheim. Auch in Punkto Netzabdeckung hinkt O2 noch immer hinterher, wie die letzten Netztests zeigten.

Ist wirklich alles ohne Volumenbegrenzung?

Ja, es gibt bei allen drei genannten Tarifen keinerlei Einschränkungen mehr, hinsichtlich des möglich nutzbaren Datenvolumens pro Monat. Egal also ob Sie nur 50 GB verbrauchen oder als Streaming-Fan auf 800 GB kommen.

Alternativen

Falls keines der Angebote bei Ihnen vor Ort verfügbar sein sollte, gibt es zumindest noch drei mögliche Alternativen.

 

1) Prüfen Sie, ob die Telekom die Hybrid-Tarife an Ihrer Adresse anbietet. Diese kombinieren langsames DSL mit LTE und sind ebenfalls vollkommen unlimitiert.

 

2) Einige SAT-DSL Anbieter haben ebenfalls Tarife ganz ohne Volumen-Restriktion im Angebot.

 

3) Sicher haben Sie schon getestet, doch ein weiteres Mal kann nicht schaden. Ist vielleicht doch Kabel-Internet oder (V)DSL mittlerweile bei Ihnen bestellbar?

 

> Test bei Vodafone (Kabel, +VDSL)
> Test bei der Telekom (DSL, VDSL, Hybrid, FTTH)
> Test bei O2 (V|DSL)
> Test bei Dt. Glasfaser (FTTH)



LTE Zuhause mit unbegrenztem Datenvolumen: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Kategorie: Allgemein, O2, Telekom, Vodafone | Schlagwörter: , ,
Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz