« News Übersicht

Feb 22 2018

 von: A. R.

Die Deutsche Telekom macht ihre Geschäftszahlen 2017 publik, nicht nur in Deutschland, sondern auch in Europa und in den USA war der Netzbetreiber vergangenes Jahr gut aufgestellt. Die Marktführerschaft hierzulande konnte das Unternehmen abermals für sich behaupten, was unter anderem am Kombi-Tarif MagentaEINS liegt, der die Vorteile von Festnetz und Mobilfunk bündelt.

 

Deutsche Telekom bleibt die deutsche Nummer Eins

Die Tarifpreise mögen nicht die günstigsten sein, aber die Netzqualität ist vorbildlich. Deshalb greifen viele Mobilfunkkunden trotz höherer Ausgaben zu den Offerten des Bonner Konzerns. Die hiesige Marktführerschaft ging auch 2017 hinsichtlich der Serviceumsätze an die Telekom. In Q4 des vergangenen Jahres gab es sogar ein Plus von 1,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal. Lässt man die Regulierungseffekte außen vor, sind es sogar 3,6 Prozent. Um das Netz weiterhin attraktiv zu halten, zeigte sich der Anbieter äußerst spendierfreudig. Es wurden 12,1 Milliarden Euro investiert, was einer Steigerung um 10,4 Prozent gegenüber 2017 entspricht. Bezieht man die Investitionen für das Mobilfunkspektrum mit ein, kommt sogar eine Summe von 19,5 Milliarden Euro (ein Plus von 42,9 Prozent) heraus.

Kundenzahlen in Deutschland / Europa

MagentaEINS begeistert viele LTE-, TV- und Festnetz-Fans in Deutschland. Das Bündelpaket wird aktuell von rund 3,6 Millionen Teilnehmer genutzt, was ein Zuwachs von 20 Prozent bedeutet. Die Kundenzahlen im Mobilfunk an sich sehen ebenfalls vielversprechend aus. Im dritten Quartal 2017 gab es noch 42,534 Millionen Kunden in diesem Segment, wovon 25,452 Millionen über einen Festnetzvertrag verfügten. Im letzten Quartal 2017 ging es auf 43,125 Millionen Telekom-Mobilfunknutzer (25,887 Millionen mit Kontrakt) hoch. Somit gab es einen Zuwachs von 591.000 Vertragsteilnehmern und 435.000 ungebundenen Anwendern. Insgesamt konnte sich das Unternehmen Ende vergangenen Jahres über 48,842 Millionen Mobilfunkkunden in Europa freuen, wobei alleine im letzten Quartal 637.000 hinzukamen. Generell bestätigt die Telekom einen europaweiten Wachstum beim Breitband, Mobilfunk, TV und den Konvergenzprodukten.

Kundenzahlen in den USA

Bei der Telekom-Tochter T-Mobile geht der Aufwärtstrend weiter. In 2017 kamen 5,7 Millionen neue Teilnehmer dazu. Somit kann der US-amerikanische Netzbetreiber das vierte Jahr in Folge ein Plus von mehr als fünf Millionen Neukunden verzeichnen. Die kompletten Geschäftszahlen können Sie hier einsehen.


 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


Telekom veröffentlicht den Geschäftsbericht 2017 – Marktführerschaft behauptet: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basieren auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz