« News Übersicht

Jul 28 2017

 von: Redaktion LTE-Anbieter.info

Noch ist das LTE-Netz längst nicht flächendeckend in Deutschland verfügbar. Doch während andere Provider keinerlei Aussagen zu den erschlossenen Regionen machen, listet die Deutsche Telekom seit diesem Jahr alle Regionen und Erfolge penibel auf. Wir zeigen, wo das LTE-Netz der Bonner seit Juli 2017 nun endlich auch verfügbar ist.

 

LTE-Ausbau der Telekom nach wie vor im Gang

Die Deutsche Telekom arbeitet bereits seit der Einführung von LTE vor 6 Jahren intensiv am 4G-Netzausbau. Aktuell beziffert der Konzern die Reichweite auf etwas mehr als 90 Prozent. Doch gerade im ländlichen Raum ist die Abdeckung oft noch nicht gegeben oder unzulässig. Im Juli nahm das Unternehmen wieder neue LTE-Masten in zahlreichen Städte und Gemeinden in Betrieb. Die maximal mögliche Datenrate beträgt übrigens je bis zu 150 MBit/s (CAT4).

Neue Ausbaugebiete im Überblick

In der 27 Kalenderwoche 2017, hat die Telekom den LTE-Empfang in folgenden Regionen in Betrieb genommen oder verbessert:

 

Altenthann, Babben, Bermel, Bismark (OT Kladen),Geestland, Heldenstein, Hoppstädten-Weiersbach, Kreimbach-Kaulbach, Kuchelmiß, Landscheid, Mörlenbach, Mühlenbach, Mustin, Naumburg, Rechberghausen, Roetgen, Sterup, Veilsdorf, Wimsheim, Zerbst/Anhalt (OT Nedlitz)

Neu seit der 28. Kalenderwoche sind:

Amt Neuhaus (OT Tripkau), Aschau im Chiemgau, Burgrieden, Egg an der Günz, Eimke, Grunow-Dammendorf, Hillesheim, Hollern-Twielenfleth, Hungen, Kollnburg, Lindlar, Markt Ronsberg, Mudersbach, Neschwitz, Nordstrand, Oberbergkirchen, Oberlauch, Schluchsee, Schönfeld, Südeichsfeld (OT Diedorf), Waldbreitbach, Weißenberg, Wesel und Zirkow.

Neue Städte und Gemeinden seit der 29. Kalenderwoche 2017:

Aldenhoven, Althengstett, Althüttendorf, Barntrup, Behrensdorf, Bordesholm, Forbach, Großbrembach, Großholbach, Hörsel (OT Trügleben), Jerichow, Kalchreuth, Klietz, Mechernich, Recke, Reppenstedt, Riegel am Kaiserstuhl, Steffenberg, Tunau, Völklingen, Wathlingen, Westendorf, Wilnsdorf sowie Zschopau.

Ab (30. KW) sofort surfen mit LTE auch Einwohner in:

Alt Zauche-Wußwerk, Bad Lauterberg im Harz, Boppard, Estenfeld, Germersheim, Grefrath, Groß Schacksdorf-Simmersdorf, Hilgert, Hille, Horka, Landsberg, Lensahn, Markt Eichendorf, Markt Oberthulba, Marktleuthen, Nottuln, Oberstreu, Oberthal, Rödermark, Schwarzenborn, Siedenbollentin, Stralendorf, Waldkappel und Wutöschingen.

Individuelle Verfügbarkeit testen

Ob und welche LTE- bzw. sonstigen Breitbandtechniken bei Ihnen schon verfügbar sind, kann über diesen Verfügbarkeitscheck direkt bei der Telekom ermittelt werden.

LTE als DSL-Alternative

In den genannten Gebieten wurde nicht nur die Mobilfunkabdeckung verbessert oder neu erschlossen. Verbraucher können hier nun auch die beliebten MagentaHybrid-Tarife bestellen. Diese bieten in schlecht mit DSL versorgten Regionen eine günstige Highspeed-Alternative völlig ohne Drosselung – sprich ohne Volumenbegrenzung. Mehr dazu hier in unserem Hybrid-Spezial oder hier auf www.telekom.de/hybrid.

 

 

» LTE Tarife vergleichen
» aktuelle LTE-Tarifaktionen des Monats
» aktuelle Hybrid-Tarife bestellen


 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


Telekom: Erfolge beim LTE-Netzausbau im Juli: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,83 von 5 Punkten, basieren auf 6 abgegebenen Stimmen.
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz