« News Übersicht

Mai 11 2017

 von: A. R.

Die Deutsche Telekom hat ihren Geschäftsbericht für das erste Quartal 2017 vorgelegt. Wir stellen Ihnen die für den Mobilfunk und speziell für LTE relevanten Entwicklungen zur Verfügung. Besonders positiv sieht es beim Datenverkehr des 4G-Netzes hierzulande aus. Pro Anwender werden 3,3 Mal so viele Daten über LTE als über andere Mobilfunktechniken übertragen.

Telekom Jahresbericht Q1 2017: LTE und Datenverbrauch

Besonders stolz ist der Bonner Netzbetreiber über die Einführung seiner 900-Megahertz-Frequenz in Deutschland. Der US-amerikanische Ableger T-Mobile konnte seinerseits 31 Megahertz an Niedrigfrequenz (600 Megahertz) in den Vereinigten Staaten erwerben. Beim Datenverbrauch pro Anwender gibt es im Jahresvergleich nur eine leichte Steigerung. Waren es im ersten Quartal 2016 durchschnittlich noch 1,2 GB pro Monat und Teilnehmer, legte dieser Wert im vergangenen Quartal um lediglich 44 MB zu. Bei der LTE-Datenübertragung sieht es deutlich besser aus. Im Schnitt werden 1,68 GB monatlich über ein 4G-fähiges Endgerät samt Telekom-Vertrag verbraucht. Damit übersteigt dieser Wert andere Mobilfunktechniken im Telekom-Netz (wie HSDPA) um den Faktor 3,3 (514 MB).

MagentaEins mir gutem Wachstum

Das Bündelpaket MagentaEINS ist bei den Verbrauchern sehr populär. Innerhalb eines Jahres konnte die Telekom 1,8 Millionen Vertragsteilnehmer für die Kombi-Tarife dazugewinnen. Anstatt 3,1 Millionen Haushalte wurden also im Q1 2017 nun 4,9 Millionen mit MagentaEINS versorgt. Der Anteil der Mobilfunkkunden macht dabei 37 Prozent aus, im ersten Quartal 2016 waren es noch 25 Prozent. Bei der Betrachtung aller Haushalte mit Telekom-Anschluss konnte eine Steigerung der Teilnehmer mit MagentaEINS-Vertrag von 12 Prozent auf 16 Prozent erreicht werden.

Gewinnsteigerung und Smart-Home

Nach EBITDA sind es 5,55 Milliarden Euro, die die Deutsche Telekom in Q1 2017 erwirtschaftete. Damit konnte das Unternehmen im Vorjahresvergleich ein Plus von 7,5 Prozent umsetzen. Des Weiteren kommen Smart-Home-Lösungen allmählich mehr in Mode. Im ersten Quartal 2016 konnte das Telekommunikationsunternehmen nur 68.000 Kunden für das vernetzte Zuhause vorweisen. Das erste Quartal dieses Jahres führte zu einem Anstieg auf 157.000 Teilnehmer und somit 131 Prozent weiterer Smart-Home-Verträge.


 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


Telekom Q1 2017: LTE-Datenverbrauch über anderen Mobilfunktechniken: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,40 von 5 Punkten, basieren auf 5 abgegebenen Stimmen.
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz


banner