« News Übersicht

Nov 12 2013

 von: Redaktion LTE-Anbieter.info

Der Vodafone-Konzern hat heute Zahlen zum 2. Quartal 2013/14 vorgelegt. Gleichzeitig gab das Unternehmen Pläne über künftige Investitionen im 3G- und 4G-Netz bekannt. Zudem konnte die LTE-Verfügbarkeit weiter ausgebaut werden.

Umsatz stagniert

Erstmals seit Jahren muss Vodafone einen Umsatzrückgang hinnehmen. Dieser belief sich im letzten Geschäftsquartal auf -6,3 Prozent in der Sparte Mobilfunk. Als Grund werden regulatorische Faktoren und der sich intensivierte Wettbewerb am Mobilfunkmarkt aufgeführt. Denn das Geschäft mit Smartphones, Tablets und den neuen Red-LTE-Tarifen boome weiter. Allein im Smartphone-Segment blickt das Unternehmen auf ein sattes Plus von rund 12 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal. Auch der Umsatz mit Datendiensten legte um 7,1 Prozent zu. Mittlerweile entfiele 1/3 des Gesamtumsatzes auf den Bereich Mobilfunk. Mittlerweile nutzen 1,8 Millionen Kunden die RED-Tarife – ein Kombination aus Allnet-Flat und LTE-Internet für Smartphone-User.

Mehr Investitionen und Sparsamkeit

Trotzt der gut 10 Mrd. Euro teuren Übernahme von Kabel Deutschland, will Vodafone in den kommenden Jahres weiter kräftig in Deutschland investieren. In erster Linie in den Netzausbau, aber auch in den Service. Ab 2014 sollen jährlich 2 Mrd. Euro bereitgestellt werden. Das entspricht einer Anhebung des bisherigen Jahresbudget um mehr als 50 Prozent. “Im Netz können wir jetzt voll auf Angriff schalten…“, so Firmenchef Jens Schulte-Bochum in der Pressemitteilung von heute.

 

Etwas delikat ist eine Formulierung, die erst auf den 2. Blick die gesamten Konsequenzen darlegt. So heißt es, dass man auch den Service-Ausbau weiter vorantreiben wolle. Und „Intern werden wir auch weiterhin den Fokus auf größte Kostendisziplin legen.“ Man habe bereits Maßnahmen ergriffen und „tragfähige Kompromisse“ erzielt. Dadurch würden die „Kostenstrukturen wettbewerbsfähiger.“ Diese Formulierungen bedeuten allerdings in der Realität harte Einschnitte bei hunderten deutschen Mitarbeitern. So wird ein Großteil der Servicesparte Netztechnik nach Rumänien(!) ausgelagert. Sogar die Weihnachtsfeier scheint dem Konzern zu teuer und wird wohl unter „Kostenstrukturen“ und „Kompromisse“ subsummiert…

Fortschritte beim LTE-Netz

Weiter gut voran kommt Vodafone dagegen offensichtlich beim LTE-Ausbau. Mittlerweile beträgt die Verfügbarkeit 66 Prozent. Nach Angaben des Konzerns die bisher beste Abdeckung bundesweit. 40 Prozent aller Bundesbürger können sogar schon mit dem superschnellen LTE auf Basis der Kategorie 4 (CAT4) surfen. Das bedeutet in der Spitze 150 MBit, statt 100 MBit je Sekunde. Im ländlichen Raum sind aktuell 2300 Gemeinden mit LTE-Internet als DSL-Ersatz ausgerüstet. In den Städten steht die 4G-Technik in 180 Städten bereit. Hinzu kommen noch mehrere Flughäfen (17), Stadien (39), Bahnhöfe, Einkaufszentren etc. In Zukunft plane man zudem mehr LTE-Station mit leistungsfähigen Glasfasern ans Netz anzubinden, statt mit Richtfunk.

Vorstufe von LTE-Advanced startet bald

Besonders interessant ist ein Hinweis darauf, dass Vodafone in einigen Städten bald schon LTE mit 225 MBit anbieten will. Möglich wird dies mittels Trägerzusammenlegung. Gemeint ist damit die sogenannte „Carrier Aggregation“. Dabei können Bänder auf unterschiedlichen Bändern aggregiert werden. Mehr zusammenhängende Bandbreite ergibt vereinfacht gesagt mehr maximal mögliche Geschwindigkeit. Carrier Aggregation (CA) ist Teil der Spezifikationen von LTE-Advanced. Ob dafür bereits Geräte der Kategorie 6 verwendet werden sollen, ist hingegen nicht bekannt, aber wahrscheinlich. Denn nur diese beherrschen (theoretisch, denn noch gibt es keine) CA.

Wissenswertes zum Thema:

» LTE Angebote von Vodafone
» LTE Angebote Marktübersicht


 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


Vodafone: Netzoffensive und mehr Investitionen: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,00 von 5 Punkten, basieren auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Eine Meinung zu “Vodafone: Netzoffensive und mehr Investitionen”

  1. Heiko sagt:

    Apropros Netzoffensive: Vodafone bietet das iPad Air für nur 1 Euro mit der MobileInternet Flat 21,6 an.

Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz