« News Übersicht

Apr 11 2016

 von: Redaktion LTE-Anbieter.info

Am Wochenende war bereits durchgesickert, dass Vodafone sein LTE-Netz nun für alle Kunden ohne Geschwindigkeitsbegrenzung öffnen will. Doch das ist noch nicht alles. Neben kostenlosem EU-Roaming, gibt’s für RED-Kunden nun auch noch weit mehr Volumen gratis dazu.

 

red-merh-volumen

Nachdem es Jahrelang vor allem um mehr Speed im LTE-Netz ging, scheint jetzt endlich der Kampf ums höchste Inklusivvolumen entfacht. Ein Umstand der die meisten Nutzer wahrscheinlich mehr freuen dürfte, als nochmal 100 MBit mehr. Erst vor wenigen Tagen hatte die Telekom wieder an der Datenschraube gedreht. Wie wir richtig vermuteten, zieht nun auch Vodafone nach. Nicht nur dass alle ab 14.4. theoretisch mit bis zu 225 MBit surfen können (egal ob Prepaid oder Vertragsnutzer), Vodafone hat auch an mehr Volumen gedacht.

RED-Tarife bekommen deutlich mehr Datenvolumen

Bisher vertrieb der Mobilfunkprovider RED-Allnetflats mit 1.5, 3, 8 und 20 GB Highspeedvolumen. In den letzten Wochen gab es oben drauf noch ein Gratiskontingent dazu, so dass auf RED 1.5 netto 2 GB wurden. Nunmehr macht Vodafone endlich „Butter bei die Fische“ und legt nochmal eine ordentliche Schippe drauf. Der Einsteigertarif heißt ab 14. April „RED 3“, bietet also satte 3 Gigabyte. Die nächste Stufe bietet 6 GB und aus RED 8 wird RED 10. Ob sich beim Premium-Paket mit 20 GB was ändert, ist noch unbekannt.

Kampf ums höchste Datenvolumen?

Erst im September letzten Jahres fand die letzte Erhöhungsrunde von Vodafone und Telekom statt. Und sobald die Telekom vorlegt, ziehen die Düsseldorfer nach. Gut möglich also, dass der Kampf noch längst nicht vorbei ist und sich bald auch Kunden im Einstiegssegment über zweistellige GB-Kontingente freuen können.

EU-Roaming inklusive

Ebenfalls neu ist, das Vodafone die Roaming-Kosten im EU-Ausland abschafft. Damit folgt der Anbieter einer EU-Richtlinie. Egal ob Prepaid-Nutzer (Callya) oder Vertrakgskunde – im EU-Ausland fallen ab 14.4. keine weiteren Kosten mehr an fürs surfen oder telefonieren außerhalb von Deutschland (EU-weit). Nur Callyanutzer müssen sich noch bis 30. April gedulden. Die Regelung betrifft zudem vorerst nur Bestandskunden und Vertragsverlängerer und schließt alle Tarife außer Smart S & Smart M ein. Für alle anderen entfallen die EU-Roaming-Aufschläge. Man nutzt künftig seinen Tarif also genau wie zuhause.

 

» hier gehts zu Vodafone

Wie fanden Sie den Artikel?
[gesamt: 1 Durchschnitt: 5]

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!




Was meinen Sie dazu?





Kategorie: LTE-Anbieter, Vodafone | Schlagwörter: , ,
Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info