« News Übersicht

Nov 16 2017

 von: A. R.

Der deutsche Hersteller Gigaset hat zwei neue LTE-Smartphones, namentlich GS370 und GS370 plus, vorgestellt. Es handelt sich um Mittelklassemodelle, die allerdings populäre Features der Oberklasse, wie ein 18:9-Display und eine Dual-Kamera, vorweisen können. Das verbaute LTE-Modem stemmt bis zu 300 Mbit/s im Download. Beide Mobilgeräte sind ab sofort für unter 300 Euro erhältlich.

 

Gigaset GS370 (plus) – durchdachtes Mittelklasse-Handy

Hinsichtlich deutscher Smartphone-Hersteller sieht es düster in diesem hart umkämpften Markt aus. Gigaset wagte 2015 den mutigen Schritt in die Mobilfunkwelt. Doch die Investoren des Unternehmens hatten großen Einfluss auf die Gestaltung und der Hersteller konnte seine eigenen Visionen kaum umsetzen. Seit den Smartphones der GS-Produktlinie, hat Gigaset allerdings freie Hand. Auch das jüngst demonstrierte GS370 und sein besser ausgestattetes Schwesternmodell GS370 plus stammen aus dem kreativen Prozess der in München ansässigen Firma. Das 5,7 Zoll große 18:9-Display und die rückseitige Dual-Kamera sind zwei Highlights des Mobiltelefons. Die Bildschirmauflösung beträgt 1.440 x 720 Pixel, die Kameras lösen hingegen mit 13 und 8 Megapixeln auf. Da wir selbst an der Pressekonferenz teilnahmen, konnten wir herausfinden, dass zwar kein Gorilla Glass das Display schützt, allerdings eine adäquate Alternative mit Härtegrad 9 Verwendung findet. Auch die Blendenöffnungen der Kameras von f/2.0 (13-Megapixel-Einheit) und f/2.4 (8-Megapixel-Weitwinkel-Modul) brachten wir in Erfahrung.

 

Weitere Spezifikationen des Gigaset GS370 (plus)

Beim LTE-Funk gibt es zunächst einmal die VoLTE-Kompatibilität zu erwähnen. Der Datenverkehr an sich wird über das Modem des SoC MediaTek MTK6750T umgesetzt und beträgt gemäß Cat. 6 bis zu 300 Mbit/s im Download. Die WLAN-Schnittstelle offeriert zwar Dual-Band (2,4 GHz und 5 GHz), allerdings wird auf den älteren Standard 802.11 n gesetzt. Angetrieben wird das GS370 von einem 1,5 GHz taktenden Quad-Core-Prozessor. Diesem stehen je nach Ausführung 3 GB RAM (GS370) oder 4 GB RAM (GS370 plus) zur Seite. Der Datenspeicher für den Anwender beträgt 32 GB in der Standardausführung und 64 GB in der plus-Variante. Leider kommen die beiden Smartphones mit einem etwas betagten Betriebssystem, nämlich Android 7.0 Nougat, daher. Ein Update auf Android 8.0 Oreo wurde allerdings nochmals innerhalb der Pressekonferenz zugesichert.

Preis und Verfügbarkeit des GS370 (plus)

Das Gigaset GS370 ist ab sofort im Shop des Herstellers für 279 Euro erhältlich. Soll es die plus-Ausgabe sein, die neben mehr RAM und ROM eine Selfie-Kamera mit 8 anstatt 5 Megapixel bietet, werden 299 Euro fällig.

Quelle & Bilder: Gigaset


Gigaset hat seine schicken LTE-Smartphones GS370 und GS370 plus vorgestellt: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz


banner