« Hardware Übersicht

Router: Vodafone B4000


Vodafone will, wie die Telekom, noch 2014 mit LTE-Advanced starten und kündigte schon zur Cebit einen passenden Router an, der die verbesserte LTE-Technik erstmals beherrschen soll – den B4000. Mit dem neuen Modell könnte endlich ein wirklich würdiger Nachfolger für den bis heute noch grundsoliden B1000 in den Startlöschern stehen. Erfahren Sie hier alles zu den Eckdaten des neuen Top-Modells.

 

Features und Eigenschaften des B4000
Hersteller und TypenbezeichnungHuawei E5186s-22 (HiSilicon Chip)
Downloadrate bisbis 300 MBit/s
Uploaddrate bisbis 50 MBit/s
unterstützte LTE-Bänder:LTE 2600 MHz / 2100 MHz / 1800 MHz /
900 MHz / 800 MHz (FDD) + LTE 2600 MHz TDD
LTE-Advanced Supportja (erstmals)
abwärtskompatibel zu:HSPA, HSPA+; UMTS (900, 2100 MHz); GSM
MIMO Support:MIMO 2x2
Anschluss für externe Antenne ja, 2 SMA-Buchsen
Kategorie:LTE-Modem der Kategorie 6(!) (CAT6) [Hilfe]
Telefonie
Mit integrierter Telefonanlageja, VOIP SIP Client
VoLTE Support (Voice over LTE)ja (!)
Anschluss für analoge Telefoneja, 2xRJ11
DECT nein
integrierer Anrufbeantworter-
Netzwerk | LAN & WLAN
LAN Ports4 LAN Gigabit-Ports (RJ45)
WLAN StandardsWLAN 802.11b/g/n/ac für bis zu 64 Anwender
5 GHz WLAN Unterstützungja
Verschlüsselung WEP, WPA, WPA2
USBja, 1 x USB 2.0
Maße / Gewicht194 x 177 x 64 mm bei rund 450 Gramm
Infomaterial
Vergleich anderer B-Modelle» alle "B"-Router-Modelle im Überblick
Handbuch» Bedienungsanleitung hier (engl.) runterladen als PDF
verfügbar seit ...» wahrscheinlich kein Relase in DE mehr

Modellpflege

Kaum sickerten erste Daten über den hierzulande noch immer nicht verfügbaren B3000 ans Licht der Öffentlichkeit, stelle Vodafone im März auf der Cebit schon einen mögliches Nachfolgemodell vor. Offensichtlich war der B3000 ein wohl eher ein „Schnellschuss“. Wir gehen davon aus, dass dieser in Deutschland vielleicht sogar übersprungen wird und im Sommer der B4000 direkt den B1000/2000 beerbt. Denn wirklich bahnbrechende Neuerungen sind in der 3000der Variante nicht zu finden. Vodafone bleibt im Übrigen seinem „Haus und Hof Hersteller“ Huawei weiter treu. Denn im Prinzip handelt es sich beim B4000 um einen mit Vodafone-Logo gebrandeten, weißen, E5186s-22 des chinesischen Hardwareherstellers.

Erster LTE-Advanced-Router

Der B4000 wird Vodafones erster Router sein, der das superschnelle LTE-Advanced beherrscht, mit dem in der Kategorie 6 (CAT6) zunächst 225-300 MBit/s möglich sein werden. Ob auch LTE-Zuhause-Kunden von höheren Datenraten profitieren werden, bleibt allerdings abzuwarten. Denn Voraussetzung für den Datenturbo im Vodafonenetz wäre, dass neben LTE bei 800 MHz auch das Band um 2600 MHz vor Ort verfügbar ist, was bis dato primär nur im urbanen Umfeld der Fall ist.

Technische Eckdaten

Zumindest auf dem Papier kann die Box bereits vor Verkaufsstart überzeugen. Denn in Punkto LAN- und WLAN-Features, schließt man endlich zum den Stand der Zeit auf. So sind alle 4 LAN-Ports nun endlich für Gigabit ausgelegt und das WLAN-Modul beherrscht den neusten AC-Standard, mit dem kabellos ebenfalls (theoretisch) Transferraten im Gigabit-Bereich möglich sind. Demnach kann erstmalig auch der Betrieb auf 5 GHz erfolgen. Die Vorgängermodelle waren lediglich bis maximal 802.11n kompatibel und boten keinen 5 GHz-Support.

 

4G wird auf den Bändern 1/3/7/8/20 und 38 unterstützt – entspricht also den Fähigkeiten des B3000. Zudem ist der Router abwärtskompatibel zu den gängigen 3G und 2G Standards, für den Fall, dass LTE einmal temporär nicht verfügbar ist. Das Gerät verfügt außerdem über 2 USB-Ports (unten und seitlich), sowie 2 SMA-Connectoren zum Anschluss einer externen Antenne.

Telefonie

In Hinblick auf die Telefonanlage, reicht Huawei nach wie vor nicht ansatzweise an die Möglichkeiten einer Fritz!Box heran. Zwar können zwei Telefone angeschlossen und per VOIP betrieben werden. DECT-Support oder einen Anrufbeantworter, sucht man aber nach wie vergebens. Dafür unterstützt der B4000 erstmals „echtes“ Voice over LTE, also VoLTE. Noch 2014 wollen die führenden LTE-Anbieter in Deutschland mit dieser innovativen Technik starten, die u.a. verbesserte Sprachqualität und blitzschnellen Rufaufbau verspricht.

Fazit

Mit dem B4000 hat Vodafone einen zeitgemäßen Router in der Pipeline, der wohl den B1000 entgültig ablösen dürfte. Wann das Gerät verfügbar ist, steht leider noch nicht fest. Ursprünglich sollte der Start des LTE-Advanced Netzes noch im „Sommer 2014“ erfolgen. Vodafone teilte uns gegenüber allerdings im September mit, dass sich der Start wohl nicht unerheblich verzögern werde. Wahrscheinlichster Termin ist wohl nun die Cebit 2015 im März.

Update

Nach neustem Stand (März 2015), wird der Router wohl aller Wahrscheinlichkeit nach doch nicht in Deutschland von Vodafone ausgerollt. Zumindest vorerst nicht. Schade, denn die Easybox 904 LTE ist wahrlich kein Traumrouter…


 Sei der erste, der das 4G-Gerät teilt!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Hat Ihnen die Hardwarevorstellung gefallen?)
Loading...
Vom: 22 Apr 2014 | Kategorie: Anbieter, Router, Vodafone | Schlagwörter: , , , ,


Wie finden Sie das Gerät?





Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz