« News Übersicht

Sep 24 2014

 von: hjv

Ursprünglich wollte Vodafone den ersten Router mit LTE-Advanced für die Heimanwendung im Herbst auf den Markt gebracht. Daraus wird nun aber offenbar nichts: Wie LTE-Anbieter.info erfuhr, verschiebt sich der Marktstart.

neuer Router für LTE-Advanced lässt auf sich warten

Der Marktstart des ersten Routers für LTE-Advanced bei Vodafone verzögert sich leider. Im Frühjahr hatte der Konzern gegenüber Presse-Vertretern auf der Cebit 2014 erstmals den LTE-Router mit CAT 6 vorgestellt. Damals war noch von einer Verfügbarkeit im Herbst 2014 die Rede, was auf einen Start zur Internationalen Funkausstellung IFA Anfang September hinwies. Zur Messe in Berlin war aber weit und breit keine Spur vom neuen LTE-Gerät mit der Bezeichnung B4000, das für den Einsatz als Festnetz-Ersatz mit den LTE-Zuhause-Tarifen konzipiert ist.

Unbestimmte Verzögerung

Auf Nachfrage erfuhr LTE-Anbieter.info nun, dass der Marktstart des Routers vorerst noch solange zurückgehalten wird, bis auch die entsprechenden Bandbreiten von LTE-Advanced in einer größeren Zahl von Gebieten verfügbar sind. Damit verschiebt sich der Start des ersten LTE-Empfängers mit CAT 6 für den Heimgebrauch auf unbestimmte Zeit. Der neue Termin wird nun davon abhängig sein, in welcher Geschwindigkeit Vodafone den CAT6-Ausbau betreibt und an welchem Punkt die Vermarktung als Festnetz-Ersatz beginnen soll.

Wie lange noch bis LTE-Advanced?

Wann damit letztendlich mit einem Start des B4000-Routers zu rechnen ist, lässt sich schwer prognostizieren. Im Interview mit Vodafone-Sprecher Dirk Ellenbeck erfuhren wir zur IFA 2014, dass der Ausbau von LTE-Advanced vorerst in 50 deutschen Großstädten geplant ist. Nach und nach sollen dann die neuen Geschwindigkeiten in den entsprechenden Gebieten gestartet werden. Für die Cebit 2015 versprach sich Ellenbeck im Interview „einen deutlichen Fortschritt“. Eine Verlegung des Marktstarts des B4000 bis zur Cebit 2015 im kommenden Frühjahr scheint somit nicht unwahrscheinlich. Gern lassen wir uns aber auch eines besseren belehren.

225 statt 300 MBit!?

Vodafone kann über LTE CAT 6 im eigenen Netz vorerst nur bis zu 225 Mbit/s für seine Kunden anbieten, wodurch die voll Leistung des Geräts bis zur nächsten Aufstockung der LTE-Bandbreiten im eigenen Netz noch nicht genutzt werden kann. Warum? LTE-Advanced nutzt unter anderem die sogenannte Carrier Aggregation (CA), wobei Frequenzbänder unterschiedlicher Spektren zusammengefasst werden können. Damit lassen sich dann höhere Datenraten erzielen. Vodafone besitzt allerdings nicht ganz so viel Spektrum wie die Telekom und kommt mit CA nur auf 30 MHz, statt auf 40 MHz wie der Konkurrent. Daher sind die Düsseldorfer zunächst auf 225 MBit beschränkt, während die Telekom 300 MBit anbieten kann. Ein Sprung wäre nur durch den Einsatz von MIMO 4×4, statt 2×2 möglich. Das aber ist noch ziemliche Zukunftsmusik.

Über den B4000

Das Gerät B4000 für den Empfang von LTE-Advanced basiert auf dem Huawei-Router E5186 und kann neben LTE auch Daten über UMTS und 2G empfangen. Mit LTE-Advanced soll der B4000, wie schon erwähnt, bis zu 300 Mbit/s im Download und bis zu 50 Mbit/s im Upload leisten können. Technisch realisiert wird dies über MIMO 2×2. Zusätzlich ist zudem auch die Montage von zwei externe LTE-Antennen möglich. Neben herkömmlicher Telefonie via IP-Technologie soll die Box auch Voice-over-LTE unterstützen. Alle technischen Details zum B4000 können Sie bereits hier lachschlagen.

Telekom geht in Führung

Seit vorgestern bietet dagegen die Telekom bereits ihr Pendant zum B4000 – die Speedbox III. Diese basiert technisch sogar auf dem gleichen Gerät von Huawei. Unterschiede gibts eher in der Optik und den Anschlüssen. Was der Router kann und ob die Anschaffung lohnt, erfahren Sie hier in unserem Testbericht. Zwar hat die Telekom damit den ersten CAT6 Router bundesweit im Angebot – passende Tarife mit bis zu 300 MBit fehlen aber noch. Ob der verfrühte Release ein Zeichen dafür ist, dass der Start von CAT6 bei Magenta unmittelbar bevor steht?

Quelle: Vodafone

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


Vodafone: Verzögerung bei Router B4000 für LTE-Advanced: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Kategorie: LTE Hardware, LTE-Anbieter, Vodafone | Schlagwörter: ,
Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz