« News Übersicht

Jul 16 2019

 von: Redaktion LTE-Anbieter.info

4G ist bei congstar bislang noch eine recht teure Zubuchoption und nur für wenige Allnet-Flat Tarife verfügbar. Das soll sich nun Ende Juli ändern. LTE gibt’s dann für einige Pakete bereits ab 1 € Aufpreis pro Monat.

3G Aus: Congstar zieht Stück für Stück nach

Nachdem letzte Woche nun auch LIDL Connect erstmals mit LTE aufwartet zieht nun auch congstar nach – etwas zumindest. Denn viele Tarife, besonders Prepaid, bleiben nach wie vor LTE-frei. Zur Umstellung bei Lidl muss man wissen, dass sich Vodafone immerhin 9 Jahre (2010 wurde LTE hierzulande eingeführt) in Deutschland gegen die Öffnung des Netzes für Drittanbieter stemmen konnte. Mittlerweile sind die Provider welche LTE komplett ausklammern oder nur einem Teil der Kunden anbieten weit in der Unterzahl.

 

Bei der Telekomtochter congstar gibt es 4G bislang nur als DSL-Alternative (congstar Homespot) oder in Form einer Extra-Option. Diese steht allerdings lediglich für zwei der teuren Allnetflat-Pakete und der Fairflat zur Verfügung. Mit 5 € Aufpreis pro Monat sticht das Angebot zudem als unzeitgemäß heraus, denn ansonsten verlangt kaum ein anderer Anbieter (Otelo ist eine weitere Ausnahme) einen Aufpreis für LTE. Nun soll LTE zumindest billiger werden und einer breiteren Masse zur Verfügung stehen…

LTE 25 für 1 €

Das neue Angebot sieht wie folgt aus. Ab Ende Juli können congstar-Kunden in den Postpaid-Tarifen „congstar Basic“ sowie „congstar Smart“ LTE für 1 € Aufpreis über die neue LTE 25 Option zufügen. Wie der Name schon andeutet, stehen dann 25 MBit im LTE-Netz der Telekom zur Verfügung (D-Netz). LTE 25 kann dabei monatlich flexibel hinzu- oder abgebucht werden.

 

Congstar Basic bietet 500 MB monatlich mit 100 Minuten/SMS und richtet sich somit primär an Gelegenheitsnutzer. Der Preis mit LTE beträgt dann 6 € monatlich.
Congstar Smart wartet immerhin schon mit 1,5 GB pro Monat auf und 300 Allnet-Freiminuten sowie 100 SMS. Der Preis beträgt moderate 11 Euro inklusive LTE.

Nur 25 MBit?

Zugegeben 25 MBit sind nicht die Welt, wenn man dagegen LTE-Max von der Telekom mit 300 MBit bzw. 500 MBit von Vodafone stellt. Allerdings bieten die meisten Prepaid-Angebot von Drittmarken im Prepaid-Markt sogar nur 21,6 MBit. So z.B. Lild, Aldi, Blau, Tchibo und so weiter.

Auch für Bestandskunden?

Ja, die neuen Möglichkeiten gelten natürlich auch für Bestandskunden der Postpaid-Tarife.

Abdeckung zählt

Weit wichtiger als die Frage ob 25 oder 100 MBit nutzen kann, ist dagegen die deutlich bessere Abdeckung welche man mit der LTE-Option erhält! Denn das in den Netztests für die Dt. Telekom ausgelobte Prädikat „bestes Netz“, bezieht sich wohlgemerkt auf die Situation mit LTE. Ohne sieht die Abdeckung heute deutlich schlechter aus, da 3G langsam zurückgebaut wird und wahrscheinlich nächstes oder übernächstes Jahr in Rente geschickt wird. An LTE führt daher kein Weg vorbei, auch für congstar nicht. Vodafone hat dies mit LIDL bereits eingesehen. Es scheint als ob man bei congstar lieber bei der Salami-Einführung bleibt, also LTE Stück für Stück gegen einen kleinen Obolus freigibt. Die Prepaid-Tarife dürften spätestens Ende des Jahres folgen und 2020 kommt dann die vollständige Einführung, so unsere Prognose.

Wie fanden Sie den Artikel?
[gesamt: 11 Durchschnitt: 3.2]

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!




Was meinen Sie dazu?





Kategorie: LTE-Anbieter | Schlagwörter: ,
Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info