« News Übersicht

Okt 20 2016

 von: A. R.

Der Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten, kurz VATM, hat zusammen mit dem Business-Netzwerk Dialog Consult GmbH eine neue Telekommunikations-Marktanalyse1 veröffentlicht. In der 18. Ausgabe des Dokuments wird auch auf die Verbreitung von LTE eingegangen. Dieses Jahr überholt der 4G-Standard beim Anteil des Datenverkehrs erstmals UMTS.

 

Marktstudie Mobilfunk

Verbrauchtes Mobilfunk-Datenvolumen steigt um knapp ein Drittel

Auch dieses Jahr ist ein großer Wachstum des verbrauchten Highspeed-Kontingents zu verzeichnen. Anstatt 591 Millionen Gigabyte 2015, wurden nun 774 Millionen Gigabyte prognostiziert. Das bedeutet einen Anstieg von 31 Prozent des Datenverbrauchs innerhalb Deutschlands. Der Sprung von 2014 zu 2015 war jedoch erheblich größer, damals gab es einen Wachstum von 49,6 Prozent. Erstmals überholt das LTE-Netz beim Anteil des genutzten Kontingents die 3G-Technologie UMTS. Mit 51,5 Prozent führt die vierte Mobilfunkgeneration den diesjährigen Mobilfunk-Datenverbrauch an, dahinter liegt UMTS mit 46 Prozent. Auf langsame 2G-Technologien wie EDGE müssen lediglich 2,5 Prozent der Anwender noch zurückgreifen.

Marktanteile der Netzbetreiber: Telefónica knapp in Führung

Die Verteilung der Vertrags- und Prepaid-Mobilfunkkunden auf die drei deutschen Anbieter verläuft 2016 ausgewogen zu je einem Drittel. Telefónica übernimmt laut der VATM-Prognose mit 34 Prozent knapp die Führung des Marktes, die zweite Position hat die Deutsche Telekom mit 33,7 Prozent inne. Auf dem letzten Platz liegt schließlich knapp Vodafone mit 33,3 Prozent. Eine eindeutige Marktführung im Mobilfunksektor ist also nicht auszumachen.

Die Anzahl aktivierter SIM-Karten steigt um über 3 Millionen

Auch über die in Betrieb genommenen Netzbetreiber-Karten gibt die VATM-Studie Auskunft. Die Gesamtanzahl steigt im Vergleich zum Vorjahr um 3,4 Millionen, was einen Anstieg von 124,1 Millionen aktivierter SIM-Karten auf 128,1 Millionen bedeutet. Statistisch gesehen, würden somit 1,6 SIM-Karten pro Einwohner Deutschlands anfallen. Wie schon bei den Marktanteilen, gibt es auch bei den Betreiber-Karten pro Anbieter kaum Unterschiede. Dialog Consult und VATM gehen davon aus, dass bei Telefonica bis zum Jahresende 43,5 Millionen, bei der Telekom 42 Millionen und bei Vodafone 42,6 Millionen SIM-Karten aktiv sind. Derzeit sind es 43,1 Millionen (Telefónica), 40,4 Millionen (Telekom) und 41,2 Millionen (Vodafone). » Die Marktstudie kann als PDF auf vatm.de eingesehen werden.

Wissenswertes zum Thema:

» Vergleich der LTE Tarife
» LTE Angebote Marktübersicht


 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz