« News Übersicht

Jan 01 2022

 von: M_Schwarten

Nachdem die beiden Wettbewerber Telekom und Vodafone bereits früher den Schritt gegangen sind, hat nun auch O2 den letzten 3G-Sender vom Netz genommen. Damit ist der UMTS-Standard in Deutschland „ausgestorben“.

„3G ist tot“

Viele Jahre war 3G der Mobilfunkstandard in Deutschland. Vor rund 20 Jahren wurde dieser eingeführt und brachte damals ungekannte Möglichkeiten für die mobile Kommunikation. Vor rund zehn Jahren kam dann LTE und hat sich in Deutschland immer weiter ausgebreitet, um den Vorgänger nun final abzulösen.

 

Nachdem die Telekom und Vodafone bereits vor einigen Wochen bzw. Monaten die letzten 3G-Stationen vom Netz genommen haben, zieht nun auch O2 nach. Der Konzern hat am 29. Dezember bekanntgegeben, dass planmäßig der letzte 3G-Sender deaktiviert wurde. Die Abschaltung von 3G hatte im Sommer begonnen und wurde nach und nach in den verschiedenen Regionen und Sendeanlagen umgesetzt. Die freigewordenen Frequenzen bei 2.100 MHz, die bisher für 3G genutzt wurden, setzt O2 nun komplett für den schnelleren und effizienteren 4G-Standard ein. So kann der Konzern seinen Kunden ein noch leistungsstärkeres Netz zur Verfügung stellen.

Für die digitale Zukunft

„Vor über 20 Jahren haben wir mit 3G den Weg für die mobile Datennutzung in unserem Land geebnet. Mittlerweile ist diese Technologie in die Jahre gekommen, sodass wir sie nun zum Jahresende ablösen“, sagt Markus Haas, CEO von O2 / Telefónica Deutschland. „Wir haben in diesem Jahr eine enorme Transformationsdynamik im Netz erlebt, mit der wir uns für die digitale Zukunft im Land optimal rüsten: Wir haben 3G abgeschaltet, schließen 4G-Versorgungslücken und treiben den Ausbau von 5G mit rasantem Tempo voran. Wir befinden uns im ambitioniertesten Netzausbauprogramm unserer Unternehmensgeschichte und investieren so viel in unser Netz wie nie zuvor.“

 

„Die Zukunft heißt 5G. Unser Fokus liegt klar auf dem konsequenten Ausbau des 5G-Netzes, um neue digitale Anwendungen für Verbraucher und Wirtschaft zu ermöglichen“, sagt Mallik Rao, Chief Technology & Information Officer von O2 / Telefónica Deutschland. „Wir haben in diesem Jahr den 5G-Ausbauturbo gezündet und versorgen bereits rund 30 Prozent der Bevölkerung mit dem schnellen Mobilfunkstandard. Von unserem 4G-Netz profitieren über 99 Prozent der Bevölkerung. Mit unserem Ausbau begegnen wir der exponentiell steigenden Datennutzung im Land optimal und bieten unseren Kunden gleichzeitig ein immer besseres Netzerlebnis.“

Wissenswertes zum Thema:

» O2 Verfügbarkeit prüfen

Quelle: Telefónica Deutschland
Wie fanden Sie den Artikel?
[gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!




Was meinen Sie dazu?





Kategorie: Allgemein, O2, Technik | Schlagwörter: , , ,
Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info