« News Übersicht

Okt 14 2020

 von: M_Schwarten

Die Deutsche Telekom hat einen neuen LTE-Router im Angebot. Der Speedport Pro Plus kommt mit dem schnellen WLAN-Standard WiFi 6 und einem integrierten LTE-Modem. Er ist damit nicht nur für VDSL-, sondern auch für Hybrid-Anschlüsse geeignet.

Neuer Highend-Router mit WLAN ax

Der neue Speedport Pro Plus folgt dem Speedport Pro und stellt nun den aktuell leistungsstärksten Router der Deutschen Telekom dar. Es ist das erste Gerät, dass das neue WiFi 6, das auch als WLAN ax bekannt ist, unterstützt. Hierfür kommen insgesamt zwölf WLAN-Antennen zum Einsatz, was zusammen mit MU-MIMO und Mesh eine besonders gute Abdeckung erreichen soll. Zudem ist eine bessere Auslastung der Funkkanäle mit 2,4 und 5 GHz möglich, was für eine Geschwindigkeit von bis zu 9.700 Mbit/s sorgt. Aufgeteilt wird dies auf WiFi 6 im 5-GHz-Netz mit 8×8 MU-MIMO mit bis 8.600 MBit/s sowie WiFi 6 mit 4×4 MU-MIMO im 2,4-GHz-Netz mit bis zu 1.100 MBit/s. WLAN-Verschlüsselung ist nach WPA, WPA2 und WPA3 möglich. Natürlich ist der Router abwärtskompatibel. Das Anmelden von WLAN-Geräten ist neben WPS auch über die integrierte NFC-Schnittstelle für das sogenannte „Tap to Connect“ möglich.

 

Nutzbar ist der neue Speedport Pro Plus für Anschlüsse mit ADSL, VDSL und VDSL2 (Profil 17a und 35b). Dank des integrierten LTE-Modems, kann der neue Router auch mit einem Hybrid-LTE-Funktion kombiniert werden. Eine Unterstützung für den neuen Mobilfunkstandard 5G wird aber nicht geboten. Bei Interesse können Nutzer via „Magenta SmartHome Pro“ den Router auch als Zentrale für ihr Smart Home nutzen und so smarte Geräte wie Sensoren und Leuchten miteinander vernetzen.

DECT-Basis integriert

Wie man es von den Speedports kennt, ist auch im Speedport Pro Plus eine DECT-Basisstation integriert. Sie ermöglicht das „Anschließen“ von bis zu fünf Schnurlostelefonen. Zudem stehen an der Unterseite ein WAN-Port, eine DSL-Schnittstelle für den TAE-Anschluss sowie drei Gigabit-LAN-Anschlüsse zur Verfügung. Rückseitig sind zwei USB-A-3.0-Buchsen für Drucker und Festplatten, eine So-Schnittstelle, ein Port zur Anschaltung eines TAE-Adapters für zwei getrennt nutzbare TAE-Buchsen und ein SFP-Modulschacht untergebracht. Auch ein SIM- und microSD-Kartenslot ist gegeben.

 

Erhältlich ist der neue Speedport Pro Plus ab dem 15. Oktober 2020. Er kann entweder für einmalig 389,92 Euro erworben oder im Festnetz-Vertrag für monatlich 9,70 Euro gemietet werden.


 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


Telekom: neuer Speedport Pro Plus mit WiFi 6: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz