« News Übersicht

Mrz 16 2015

 von: Redaktion LTE-Anbieter.info

Endlich ist LTE auch in der Welt der mobilen Telefonie angekommen. Wie wir bereits gestern ankündigten, hat Vodafone heute ein Stück Mobilfunkgeschichte geschrieben. Als erster deutscher Anbieter, ermöglicht das Unternehmen seinen Kunden ab heute auch per LTE zu telefonieren. Die Technik nennt sich kurz VoLTE bzw. Voice over LTE. Allerdings gibt es zu Beginn einige Einschränkungen – zudem müssen auch beim Kunden einige Voraussetzungen vorliegen. Wir zeigen, wie man VoLTE nutzen kann und was dafür nötig ist.

 

Update: Am 11.01.2016 hat auch die Telekom endlich VoLTE eingeführt. Mehr dazu hier.

 

VoLTE: Vodafone Kunden machen einen Sprung in die Zukunft

Voice over LTE bietet gegenüber alten Netztechniken viele Vorteile. Erstmals wird auch im Mobilfunknetz Sprache nun rein digital übertragen. Damit bauen sich Gespräche nun in nur 1-2 Sekunden auf, der Energiehunger sinkt, was den Akku schont und die Sprachqualität verbessert sich mit VoLTE um ein Vielfaches. Zudem schaltet das Telefon die Datenverbindung während eines Gespräches nicht mehr von 4G auf 3G zurück! Seit heute können Vodafonekunden am Smartphone das moderne Verfahren nutzen. Und das ohne Mehrkosten! Zumindest theoretisch, denn wie so oft bei neuen Techniken gibt es zu Beginn noch einige Einschränkungen. Im Folgenden erfahren Sie, welche Voraussetzungen bei Vodafone erfüllt sein müssen.

 

VoLTE Demo auf der Cebit

 

VoLTE kompatible Tarife

Aktuell eignet sich noch nicht jeder Tarif von Vodafone. Kompatibel sind zunächst nur all RED-Pakete – also RED, RED Black und RED Business+. Hier erfolgt automatisch eine Freischaltung bei Neu- und Bestandskunden. Es muss also keiner selbst aktiv werden. Somit bleiben vorerst etliche Tarife bzw. Kunden außen vor – insbesondere mit „Smart“ und Prepaid (Callya). Zudem nur Gespräche die über eine Sprach-Flatrate abgedeckt sind, was also auch alte Tarife mit Minutenkontingenten ausschließt.

 

Weitere Voraussetzungen

Als nächstes zwingendes Kriterium ist natürlich die LTE-Verfügbarkeit vor Ort zu nennen. Nur wer sich gerade in einer Region auffällt, die vom 4G-Vodafonenetz abgedeckt wird, kann auch per VoLTE telefonieren. Gleiches gilt natürlich für den Gesprächspartner. Außerdem muss das Smartphone beider User kompatibel sein. Hier ist eine pauschale Aussage aber nicht ganz einfach, wie der nächste Abschnitt zeigt.

VoLTE Kompatible Smartphones

Viele aktuelle Smartphones – und Geräte die nicht älter als ca. 12 Monate sind – beherrschen von Haus aus den Standard. Vodafone will zudem in Kürze nur noch Modelle anbieten, die VoLTE beherrschen. Noch werben aber die wenigsten Hersteller mit dem Feature, so dass es für Verbraucher sehr schwer ist zu sehen, welche Handys das sind. Zunächst einmal alle Smartphones, die über eine Qualcomm Smartphone-CPU der Generation 425, 618, 620, 808, 810 oder 820 verfügen. Zum Beispiel das Galaxy S5. Bei Apple ist bisher nur das iPhone 6 kompatibel. Doch leider ist es noch etwas komplizierter. Denn selbst wenn Ihr Telefon die Voraussetzung technisch erfüllt, könnte es sein, dass kein VoLTE-Anruf glückt. Denn viele Modelle müssen erst noch über ein Firmwareupdate kompatibel gemacht werden. Das Update dürfte für die meisten Geräte in den nächsten Wochen kommen, was uns auch Vodafone auf der Cebit bestätigte. Doch Aussagen darüber wer eins braucht und was es kommt sind leider aktuell fast unmöglich.

Zusammenfassung: Wann ist VoLTE möglich?
  • bei gegebener LTE Verfügbarkeit
  • bei kompatibler Hardware und Tarifen bei beiden Gesprächspartnern
  • Flat Tarif
  • aktuell nicht bei Roaming (ins oder aus dem Ausland)

Andernfalls erfolgt das Gespräch wie früher ganz normal über 3G oder GSM. Der Fallback erfolgt automatisch. Voraussichtlich ab Hersbst 2015 sollen dann auch wahrscheinlich auch andere Tarife bedient werden.

Woran merk ich, ob es bei mir schon klappt?
VoLTE Signalisierung

Eigentlich kann man einen einfachen Check durchführen. Bei angeschalteter Datenverbindung, bekommt man oben in der Statusleiste „4G“ bzw. „LTE“ angezeigt. Falls ein VoLTE-Verbindung geglückt ist, verschwindet dies während des Telefonates nicht bzw. schaltet nicht auf 3G bzw. 2G um. Bei Samsung-Smartphones werden zudem 2 horizontale Pfeile neben dem LTE-Symbol oben eingeblendet, wie das reche Bild zeigt.

Wird VoLTE aufs Datenvolumen aufgerechnet?

Da im Gegensatz zu 3G oder 2G ja keine Leitungsgebundene Kommunikation mehr erfolgt, sondern die Sprache IP-basiert übertragen wird, könnte man vermuten, dass das anfallende Datenvolumen vielleicht auf das Inklusivvolumen des Datentarifes angerechnet wird. Dem ist natürlich NICHT der Fall. Ebenso muss keine 4G-Datenverbindung zum Telefonieren aktiv sein. Telefonie und Daten werden für den Nutzer vollkommen getrennt behandelt.

Kein Einzelverbindungsnachweis

Zu guter Letzt noch ein Hinweis. VoLTE Gespräche erscheinen bei Vodafone erst einmal nicht auf dem Einzelverbindungsnachweis. Wer diesen nutzt, sollte dies beachten, fall er diese benötig. Aktuell bestehe laut Vodafone technisch leider keine Möglichkeit dies zu gewährleisten.

Jetzt wechseln?

Vodafone-Kunden, welche die neue Technik nutzen möchten aber noch in einem anderen, nicht kompatiblen Tarif (siehe oben) stecken, können natürlich jederzeit zu einer aktuellen RED-Allnetflat wechseln. Die Preise finden Sie hier in der Übersicht. Für Neukunden bietet Vodafone zudem aktuell etliche lohnede Rabatte bei Onlinebestellung hier unter www.vodafone.de/red.

 

Interview mit Vodafone:
Auf der Cebit nutzen wir natürlich die Gelegenheit, um auch mit dem Pressesprecher des Konzerns über VoLTE, 5G, den LTE-Ausbau und andere Themen zu sprechen. » zum Cebit-Interview mit Vodafone

 

Update: 18.03.2015

Wie soeben auf der Cebit zu erfahren war, soll heute für das Samsung Galaxy S5 eine neue Firmware-Version veröffentlicht werden, mit der Telefonate mittels VoLTE möglich sind.

Update: 11.01.2016

Gut 10 Monate nach Vodafone, hat auch die Telekom Anfang 2016 Voice over LTE gestartet. Lesen Sie dazu auch unser Update zu den Voraussetzungen und Fallstricken

Update: 22.03.2016

Die Telekom ermöglicht nun auch iPhone-Kunden den Zugriff auf VoLTE. Mehr dazu hier.


 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


Voice over LTE gestartet – das müssen Sie unbedingt wissen: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,94 von 5 Punkten, basieren auf 16 abgegebenen Stimmen.
Loading...


Was meinen Sie dazu?





2 Kommentare zu “Voice over LTE gestartet – das müssen Sie unbedingt wissen”

  1. lte-anbieter.info sagt:

    Hallo Samuel,
    was meinst du für Pfeile im Display?
    Oben in der Statusleiste beim Telefonieren per VoLTE?
    Die sind per Firmware verankert und können leider nicht entfernt werden.

    Viele Grüsse

  2. samuel sagt:

    einfach nur nervig diese pfeile kann ich die vom display weg machen

Kategorie: LTE-Anbieter, Technik, Vodafone | Schlagwörter: , ,
Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz


banner