« News Übersicht

Mrz 12 2020

 von: M_Schwarten

Opensignal hat einen neuen Report veröffentlicht. In diesem werden die drei großen Mobilfunkanbieter in Deutschland hinsichtlich der LTE-Verfügbarkeit sowie der Downloadgeschwindigkeiten unter die Lupe genommen.

Große Unterschiede zwischen Stadt und Land

Die neue Studie von Opensignal unterscheidet zwischen ländlichen und städtischen Gebieten und kommt dabei zu Ergebnissen, wie wir sie zuvor auch so in etwa erwartet hätten. Festgehalten wurde unter anderem die Zeit im 4G-Netz, die Opensignal bei 4G-fähigen Geräten mit entsprechendem Vertrag gemessen hat. So wurde die LTE-Verfügbarkeit ermittelt.

 

Hier liegt Vodafone im städtischen Gebiet vorne und konnte eine Verfügbarkeit zwischen 85,8 und 94,9 Prozent erzielen. Die Telekom kommt in der Stadt „nur“ auf 85,7 bis 93,5 Prozent. Dafür haben die Bonner auf dem Land die Nase vorn und kommen in allen Bundesländern ohne Städte auf Werte zwischen 84,4 und 90,9 Prozent. Somit liefern sich die beiden Netzbetreiber, die für die beste Netzabdeckung in Deutschland bekannt sind, ein recht enges Rennen.

 

Wie bereits bei anderen Studien festgestellt wurde, liegt auch hier O2 deutlich zurück. Opensignal konnte für das Netz von Telefónica Deutschland eine Abdeckung 72,6 bis 89,7 in der Stadt ermitteln. Auf dem Land schafft es O2 aber nicht einmal mit seinem besten Wert (Nordrhein-Westfalen mit 81,4 Prozent) den schlechtesten Wert der Telekom (84,4 Prozent in Baden-Württemberg) zu toppen. Der schlechteste Wert im O2-Netz lag bei 49,8 Prozent 4G-Verfügbarkeit in Rheinland-Pfalz, während der Bestwert im Telekom-Netz in Sachsen-Anhalt (90,9%) vorlag.

Telekom hat das schnellste Netz

Ein ähnliches Bild zeigt sich auch bei den Downloadraten über das LTE-Netz. Allerdings führt die Telekom hier sowohl im städtischen als auch im ländlichen Raum deutlicher vor Vodafone. In den ländlichen Gegenden aller Bundesländer sowie in 14 von 15 städtischen Gebieten erzielte die Telekom die besten Downloadraten.

 

Allerdings gibt es auch hier große Unterschiede zwischen Stadt und Land. Die Downloadrate verringert sich auf dem Land im Telekomnetz um durchschnittlich 20 Mbit/s, ist zudem durchgängig schlechter als in den Städten. Dies liegt aber vor allem an den hohen Downloadgeschwindigkeiten in der Stadt. So schaffen es die besten Werte von Vodafone (25,9 Mbit/s) und O2 (24,8 Mbit/s) nicht an den schlechtesten Wert der Telekom (27,0 Mbit/s) heran. O2 verliert auch hier deutlich gegenüber der Konkurrenz, kommt selbst in der Stadt nur auf einem Maximalwert von 27,0 Mbit/s in den Städten Sachsen-Anhalts.

Quelle: Opensignal


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz