« News Übersicht

Okt 06 2018

 von: M_Krakowka

Mit dem Nokia 7.1 stellt HMD-Global eine runderneuerte Version des Nokia 7 vor. Das Display ist von 5,2 auf stattliche 5,84 Zoll gewachsen und beherrscht nun auch HDR, was dem Dynamikumfang zugute kommt. Die Hauptkamera hat einen größeren Sensor spendiert bekommen, was für sichtbar bessere Ergebnisse sorgen dürfte. Ein schnellerer Prozessor sowie mehr Platz gehören ebenfalls zu den Features der 2018er Auflage.

Nokia und LTE

Wer die Hoffnung hegte, dass sich auch in der Mittelklasse das Gigabit via LTE durchsetzt, wird enttäuscht. Das Nokia 7.1, welches das Nokia 7 und nicht die Plus-Version beerbt, kommt lediglich mit CAT6 daher, welches bis zu 300 Mbit/s im Download ermöglicht. Hier gab es gegenüber dem Vorgänger keine Verbesserung. Immerhin ist damit Voice over LTE (VoLTE) und Wifi-Calling möglich. Neu hingegen ist der Qualcomm Snapdragon 636 SoC. Dieser verspricht bis zu 40% mehr Leistung gegenüber dem Vorgänger, der noch mit dem Snapdragon 630 bestückt wurde.

 

Nokia 7.1 | Bild: Nokia / HDM Global

Die restlichen Schnittstellen wurden auf den aktuellen Stand gebracht. Das Dual-Band-WLAN funkt nach 802.11 a / b / g / n und ac. Bluetooth liegt erfreulicherweise in der aktuellen Version von 5.0 vor. Navigation per GPS und kontaktloses Bezahlen per NFC sind ebenfalls möglich. Für ein aktuelles Android 9,0 (Pie) hat es hingegen nicht mehr gereicht. Ausgeliefert wird das Smartphone mit Android 8.1 Oreo. Ein Update soll dies zeitnah auf den aktuellen Stand bringen.

Kamera und Display

Das Anzeigepanel mit einem 19:9 Format füllt nun fast 80% der Frontfläche. Mit 5,84 Zoll ist es gegenüber seinem Ahnen mit 5,2 Zoll deutlich angewachsen. Das IPS-Display bietet mit 2.280 x 1.080 Bildpunkten eine erfreulich hohe Schärfe von knapp 430 pixel per inch (ppi). Der Chief Process Officer (CPO) von HMD-Global, Juho Sarvikas, hob bei der Präsentation besonders die HDR-Funktion der Anzeige hervor, die nun auf einen Dynamikumfang von 1.000.000 zu 1 kommt.

 

Die Dual-Kamera besitzt nun einen 12 Megapixel-Sensor mit einer festen Blende von f/1,8. Hinzu kommt ein 5 Megapixel-Modul, welches mit einer Offenblende von f/2,4 nicht sonderlich lichtstark ist. Selfies werden jetzt mit 8 statt wie bisher 5 Megapixel geschossen, wobei hier immer noch ein Autofokus fehlt. Die Variante mit 32 GB Speicherplatz und 3 GB RAM startet preislich bei 299,00 Euro und kann demnächst bei Vodafone vorbestellt werden. Mit 4 GB RAM und 64 GB Flash werden 349,00 Euro veranschlagt. Die Auslieferung soll am 15. Oktober 2018 beginnen.

Wissenswertes zum Thema:

» LTE-Anbieter in der Übersicht
» Marktübersicht LTE
» LTE Datentarife vergleichen

Quelle: HMD-Global

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


HMD Global präsentiert das neue Nokia 7.1: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,33 von 5 Punkten, basieren auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz