« News Übersicht

Sep 19 2014

 von: hjv

Im Mobilfunk heißt das Maß aller Dinge LTE. Der Standard ermöglicht nicht nur immer höhere Bandbreiten, die in den kommenden Jahren in den Gigabit-Bereich gehen sollen. Auch immer mehr andere Anwendungsmöglichkeiten werden Realität, wie unser Interview mit Vodafone auf LTE-Anbieter.info zeigt.

Schlüsseltechnologie

Vodafone sieht in LTE einen wichtigen Baustein für die Zukunft seiner Angebote im Mobilfunk. Viele neue Technologien basieren auf dem Mobilfunk-Standard der vierten Generation, wie die IFA 2014 einmal mehr gezeigt hat. Ob es um die Verbesserung der Sprachqualität von Telefonaten geht oder die Übertragung von TV-Signalen – LTE ist schon längst zur Schlüsseltechnologie geworden, das auch den steigenden Ansprüchen in den kommenden Jahren genügt.

Gigabit-Bandbreiten

Der Mobilfunkkonzern aus Düsseldorf sieht LTE auf dem Weg zur Gigabit-Technologie, womit auch in Zukunft die hohe Datenlast im Netz tragbar bleiben würde. Aktuell liegt die maximale Bandbreite im LTE-Netz bei 100-150 Mbit/s – mit dem punktuellen Upgrade auf LTE-Advanced, sollen bei Vodafone im nächsten halben Jahr, je nach Verfügbarkeit, bis zu 225 Mbit/s möglich sein. Bereits zur Cebit 2015 im kommenden Frühjahr wird der LTE-Advanced-Nachfolger Cat 8 für noch höhere Bandbreiten Gesprächsthema sein. Im Interview mit LTE-Anbieter.info gab Vodafone-Sprecher Dirk Ellenbeck die Aussicht, dass LTE in den nächsten fünf Jahren Gigabit-Bandbreiten leisten wird. Und die hohen Bandbreiten bleiben nicht der einzigen Mehrwert.

Qualität und Technische Möglichkeiten

Schon Mitte 2015 soll mit Voice-over-LTE eine neue Gesprächsqualität im Mobilfunknetz von Vodafone einziehen. Wie Vodafone-Mann Ellenbeck verriet, sollen dabei alle Kunden mit LTE-fähigem Smartphone von der glasklaren Gesprächsqualität profitieren können. Auch Bewegtbild-Angebote sollen dank LTE-Broadcast zukünftig eine große Rolle im Mobilfunknetz spielen. Was Vodafone bereits auf der IFA 2014 präsentierte, soll in der Zukunft sehr universell einsetzbar werden und vor allem Events um zusätzliche Perspektiven vor Ort erweitern, wie Dirk Ellenbeck erklärte.

Herausforderungen

Bis es soweit sein wird, gilt es für Vodafone jedoch noch einige Herausforderungen und Hürden zu meistern. Eine von ihnen ist die Einführung von neuen Tarifen, die auf der IFA 2014 vorgestellt wurden. Dabei sollen Mobilfunk und Festnetz verschmelzen und zukünftig in einem Produkt vermarktet werden. Welche Preise und Vorteile dabei zu erwarten sind, verriet Ellenbeck ebenfalls im Gespräch.

 

Das vollständige Interview mit Vodafone-Sprecher Dirk Ellenbeck können Sie hier auf LTE-Anbieter.info nachlesen.
Wie fanden Sie den Artikel?
[gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!




Was meinen Sie dazu?





Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info