« News Übersicht

Mrz 06 2013

 von: Niklas_Hoffmeier

In letzter Zeit berichteten wir immer wieder einmal über die Tatsache, dass LTE förmlich boomt und verschiedene Institute in unterschiedlichen Einzugsgebieten mit enormen Wachstumssprüngen rechnen. So war bereits die Rede von den USA, aber auch von unseren Gefilden. Neu hinzugekommen ist jetzt eine Untersuchung, die sich dem asiatischen Kontinent widmet, genauer gesagt dem bevölkerungsreichsten Land der Erde – China.
Vergangenen Freitag verkündete Mo Yi, Experte bei Telecommunications Research an, dass China in bereits drei Jahren 60 Millionen Vertragskunden (bezogen auf LTE) haben wird. Das habe die Auswertung der Daten ergeben, die sie für sich beanspruchen, um eine Vorhersage für das Aufkommen im Jahre 2016 zu erschaffen. Gleichbedeutend mit der genannten Zahl ist ein weltweiter Nutzungsanteil von 40 Prozent. Gleichermaßen wie Musik in den Ohren hört sich diese Nachricht an für China Mobile, also der Firma, die Chinas TD-LTE Netzwerk betreiben wird.

Umsetzung fraglich

Auch wenn die bisherigen Zahlen in anderen Studien eine ähnliche Sprache sprechen, so ist es momentan gerade in Bezug auf China recht fraglich, ob die genannte Prognose auch tatsächlich eintreffen kann. Momentan ist es nämlich so, dass das Land nicht einmal über ein ausgebautes 4G Netzwerk verfügt, sodass es schon gewissermaßen absurd klingt, wenn für einen geringen Zeitraum von drei Jahren eine dermaßen große Zahl angesteuert wird. Allerdings haben die vergangenen Monate bewiesen, dass der LTE-Ausbau durchaus mit sehr großen Schritten voranschreiten kann und das alles nicht nur Schönrederei war. China Mobile hat zudem bereits seit Jahren die Absicht, endlich das TDD-LTE Netzwerk an den Start zu bringen, was nun endlich Wirklichkeit werden könnte. Dazu hat der Anbieter bereits in vielen größeren Städten diverse Teststationen aufgebaut, um im Vorfeld etwaige Probleme abschätzen zu können.

Genehmigung und Vergleich

Was vor der letztlichen finalen Umsetzung allerdings auch in China erfolgen muss, ist eine Genehmigung der zuständigen Regierungsbehörden. Im vorliegenden Falle könnte diese bereits vor Ablauf des aktuellen Jahres erteilt werden. Nichts desto trotz bestünde aber auch dann nur noch ein Entwicklungsraum mit einer Länge von nur zwei Jahren. Oben ist es schon kurz angeklungen. Schon für drei Jahre ist die angestrebte Zielsetzung recht optimistisch zu betrachten, aber für lediglich zwei Jahre erscheint es uns bei den vorherrschenden Umständen eher fragwürdig, ob auch die anvisierte Zahl von 60 Millionen erreicht wird. Zugestehen und sehen muss man allerdings die Möglichkeit der Realisierung. Auf die einzelnen Monate betrachtet gilt es, eine Zahl von 2,5 Millionen zu erreichen. Mit Blick auf den Anstieg beziehungsweise die Entwicklung der Kundschaft im zurückliegenden 3G-Netzwerk erscheint das Vorhaben dann gar nicht mehr so unmöglich. Denn nur im Januar des laufenden Jahres konnte China Mobile mehr als 7 Millionen Neuverträge verbuchen.

Fazit

Ein nicht zu unterschätzender Faktor, der bei vielen sogar die Hauptrolle spielen wird, ist der Preis für die einzelnen Verträge. Gerade auch in der Anfangsphase der Verfügbarkeit von 4G, wird es sich sicherlich um eine Angelegenheit handeln, die sich nicht jeder leisten können wird. Doch auch bei uns ist es innerhalb von nur 2 Jahren vermehrt zu Verbilligungen bei Verträgen mit den schnellsten LTE-Tarifen gekommen. Man darf gespannt sein, was die weitere Entwicklung in China hervorbringen wird. Wir haben gesehen, dass einige Punkte gegen die Erreichung des prognostizierten Vertragskunden-Niveaus sprechen, jedoch auch ein paar Indizien dafür. Wie es tatsächlich wird, wird wieder einmal nur die Zeit zeigen.

via: techinasia
Wie fanden Sie den Artikel?
[gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!




Was meinen Sie dazu?





Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info