« News Übersicht

Aug 03 2016

 von: Redaktion LTE-Anbieter.info

Wie die Deutsche Telekom heute vermeldet, hat der Konzern mit dem Partner Nokia in Polen eine Technologiedemo durchgeführt, mit der sage und schreibt 1,2 GBit erzielt wurden. Nicht etwa mit dem LTE-Nachfolger 5G, sondern via LTE-Advanced Pro.

Tech-Demo auf dem Weg zu 5G

Der Test erfolgte in Warschau zusammen mit Nokia, sowie T-Mobile Polska. Dokumentiert wurde dabei eine Datenübertragungsrate von 1200 MBit. Das dabei verwendete „LTE Advanced Pro“ gilt als Wegbereiter hin zum LTE-Erben 5G, der ab 2020 erwartet wird. Mit dem Test sieht sich die Telekom nach eigenen Angaben wieder in der „Rolle als Technologieführer“ bestätigt. Allerdings laufen auch bei Vodafone ähnliche Projekte und Testfelder.

LTE Advanced Pro?

Um den technischen Entwicklungsprozess von LTE zu verdeutlichen, werden länger schon einige Superlative verwendet, die aber nicht immer offiziell sind, sondern eher Marketing. LTE-Advanced bildet da eine Ausnahme. Darunter versteht man Standards ab Release 9 und CAT6. Um weiteren Fortschritt zu untermauern, ist es seit ca. Release 11 gängig „LTE-Advanced Pro“ oder „Plus“ als Schreibweise zu verwenden. Vodafone hingegen setzte in einer Pressemeldung jüngst auf „4.5G“. Alle meinen hingegen das gleiche und markieren schlichtweg einen Zwischenschritt hin zu 5G.

Technik

Als Basis diente „LTE-Advanced Pro“ wobei vier Bänder auf typischen Frequenzbändern von 1800, 2100 und 2600 MHz aggregiert wurden. Zudem kam 4×4 MIMO Antennentechnik zum Einsatz. Leider macht die Telekom keine weiteren Angaben dazu, welche LTE-Kategorie bzw. Release verwendet wurde. Den gelieferten Hintergrunddaten nach, wahrscheinlich LTE-Release 12 nach CAT11 oder 12, wobei hier eigentlich nur 2-3 Carrier offiziell vorgesehen sind.

Für die Zukunft gewappnet

Die Telekom sieht sich technisch für die „künftigen Anforderungen“ der Kunden gewappnet. LTE-Advanced Pro basierte Netze bilden „eine Brücke zu 5G und ermöglicht bereits heute Netzeffizienzen, die zur Erfüllung der rasant steigenden Erwartungen der Endnutzer benötigt werden.“ Gemeint sind damit neue Trends in der Unterhaltungselektronik, wie Ultra-HD oder VR. Viele Handy nehmen bereits Videos in U-HD auf, was enorme Daten verschlingt. Wann allerdings die technischen Sandkastenspiele auch in die Live-Netze übertragen werden und den Kunden zur Verfügung stehen, das steht noch in den Sternen. Wahrscheinlich ab 2017 dürften Datenraten von über 600 MBit hierzulande in den Alltag einfließen. Als Maximaldatenrate wohlgemerkt, denn in der Praxis werden meist nur Geschwindigkeiten erzielt, welche bedeutend darunter liegen. Vodafone plant sogar schon ab Herbst diesen Jahres ähnliche Höhen erklimmen, die Telekom dürfte auf dem Fuß folgen.


 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


Telekom: 1200 MBit per LTE-Advanced erzielt: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Kategorie: LTE-Anbieter, Technik, Telekom |
Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz