« News Übersicht

Jan 12 2020

 von: Redaktion LTE-Anbieter.info

Noch klaffen hier und da im Bundesgebiet Lücken im 4G-Netz. Doch die 99 Prozent-Marke ist immerhin in greifbarer Nähe. 2020 soll zudem nun langsam 3G Stück für Stück zurückgebaut werden. Die Deutsche Telekom hat im letzten Quartal des vergangenen Jahres noch einige Erfolge gefeiert. Folgend haben wir alle Landkreise und Orte zusammengefasst, in denen LTE nun verfügbar ist oder aber beschleunigt wurde.

LTE Mast der Telekom auf dem Land

LTE für schnelles Internet zuhause und mobil

4G ist nicht nur als Turbo-Boost für mobile Smartphone-Datenverbindungen gedacht, sondern erfüllt seit 2011 auch einen anderen Zweck. Dort wo noch keine leistungsstarken VDSL-, Kabel-, oder Glasfaseranschlüsse verlegt wurden, kann LTE als Brückentechnik einspringen und auch im abgelegenen ländlichen Raum teils mehrere hundert Mbit liefern. Beispielsweise über die Hybrid-Tarife der Dt. Telekom oder andere Heim-Lösungen per LTE. Wie es um den lokalen Ausbau vor Ort steht, verrät Ihnen übrigens hier ein Blick auf die Telekom Funkausbaukarte.

LTE-Ausbauerfolge Oktober bis Dezember 2019

Von Oktober bis Jahresende haben die Bonner einige Regionen neu angebunden und das Funknetz beschleunigt. Folgend haben wir alle Orte und Landkreise aufgeführt. Beachten Sie aber, dass nicht zwingend immer 100 Prozent abgedeckt werden, sondern mitunter erst einmal Teilausbaue realisiert wurden. Auch hier hilft wieder der Blick auf die oben erwähnte Karte.

Kalenderwoche 41:

LTE mit bis zu 150 Mbit sind seit der 41 Woche im Telekomnetz in folgenden Orten von 25 Landkreisen verfügbar:

Landkreis Bamberg: Bamberg, Baunach, Burgwindheim, Ebrach, Gundelsheim, Hallstadt, Litzendorf, Memmelsdorf, Reckendorf, Schlüsselfeld und Schönbrunn im Steigerwald

Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald: Breisach am Rhein, Heitersheim und Ihringen

Landkreis Elbe-Elster: Finsterwalde und Großthiemig

LK Fürstenfeldbruck: Emmering, Fürstenfeldbruck und Olching

LK Gießen: Buseck, Fernwald, Gießen, Grünberg, Hungen, Langgöns, Laubach, Pohlheim, Reiskirchen und Wettenberg

Landkreis Harz: Ilsenburg und Thale

LK Havelland: Kotzen

LK Hof: Bad Steben, Berg, Döhlau, Gattendorf, Helmbrechts, Hof, Konradsreuth, Münchberg, Oberkotzau, Selbitz, Stammbach und Weißdorf

LK Lindau (Bodensee): Lindau (Bodensee), Lindenberg im Allgäu, Oberreute, Opfenbach, Weiler-Simmerberg und Weißensberg

LK Main-Spessart: Erlenbach bei Marktheidenfeld, Himmelstadt, Karlstadt, Lohr am Main und Rechtenbach

LK Main-Tauber-Kreis: Boxberg, Großrinderfeld und Wertheim am Main

LK Mayen-Koblenz: Andernach, Bendorf, Polch und Trimbs

LK Minden-Lübbecke: Bad Oeynhausen, Lübbecke, Minden und Petershagen

LK Neunkirchen: Ottweiler und Neunkirchen

LK Nordsachsen: Bad Düben, Delitzsch und Mockrehna

LK Offenbach: Dreieich, Hainburg und Offenbach am Main

LK Osnabrück: Alfhausen, Bad Iburg, Bad Laer, Bersenbrück, Bippen, Dissen am Teutoburger Wald (2), Fürstenau, Hilter am Teutoburger Wald, Melle und Osnabrück

LK Ostalbkreis: Durlangen, Ellwangen und Schwäbisch Gmünd

Landkreis Plön: Ascheberg, Blekendorf, Böhnhusen, Dobersdorf, Flintbek, Hohenfelde, Hohwacht, Klein Barkau, Lebrade, Plön, Rastorf, Schwentinental, Stocksee, Wahlstorf und Wankendorf

LK Recklinghausen: Dorsten, Haltern am See, Herten, Marl, Recklinghausen und Waltrop

LK Regionalverband Saarbrücken: Heusweiler, Püttlingen, Riegelsberg und Saarbrücken

LK Rendsburg-Eckernförde: Bredenbek, Eckernförde, Felde, Fockbek, Gettorf, Groß Wittensee, Hütten, Krogaspe, Kronshagen, Molfsee, Osterrönfeld, Ottendorf, Rieseby, Sehestedt und Westensee

LK Wesel: Dinslaken, Kamp-Lintfort, Moers, Neukirchen-Vluyn, Schermbeck

LK Westerwaldkreis: Alpenrod, Dernbach, Großholbach und Pottum

Ortenaukreis: Achern, Haslach, Kappelrodeck und Offenburg

Kalenderwoche 42:

Auch in der 42. Woche setzt sich der Ausbaumarathon fort, bei dem die Dt. Telekom wieder mehrere dutzenden Orte in 31 Landkreisen erschlossen oder beschleunigt hat.

Landkreis Bad Kissingen: Elfershausen, Hammelburg und Riedenberg

Landkreis Celle: Celle und Winsen (Aller)

Landkreis Dahme-Spreewald: Heidesee und Wildau

Landkreis Darmstadt-Dieburg: Babenhausen, Darmstadt und Dieburg

Landkreis Deggendorf: Deggendorf, Osterhofen und Plattling

LK Forchheim: Forchheim, Hetzles, Kunreuth und Obertrubach

LK Gifhorn: Brome, Gifhorn, Leiferde und Parsau

LK Göppingen: Donzdorf, Eislingen und Geislingen an der Steige

Landkreis Göttingen: Adelebsen, Bad Sachsa, Bühren, Duderstadt, Friedland, Gieboldehausen, Göttingen, Hattorf, Rhumspringe, Rollshausen, Rosdorf, Seulingen und Waake

LK Groß-Gerau: Kelsterbach

LK Haßberge: Knetzgau und Sand am Main

LK Hochtaunuskreis: Königstein im Taunus

LK Hohenlohekreis: Bretzfeld, Forchtenberg, Neuenstein und Schöntal

LK Konstanz: Hilzingen, Konstanz und Stockach

Landkreis Leipzig: Borna und Pegau

Landkreis Lörrach: Eimeldingen, Grenzach-Wyhlen und Schopfheim

LK Ludwigslust-Parchim: Bandenitz und Tramm

LK Miltenberg: Erlenbach am Main, Kleinheubach und Niedernberg

LK Neustadt an der Aisch Bad Windsheim: Bad Windsheim, Burghaslach, Ergersheim, Markt Bibart, Markt Erlbach, Münchsteinach, Neuhof an der Zenn, Neustadt an der Aisch, Obernzenn, Scheinfeld und Sugenheim

Landkreis Neustadt an der Waldnaab: Eschenbach in der Oberpfalz, Grafenwöhr, Kohlberg, Trabitz und Weiherhammer

Landkreis Nordfriesland: Friedrichstadt, Garding, Hattstedt, Horstedt, Husum, Nebel, Nordstrand, Risum-Lindholm, Sankt Peter-Ording, Schwabstedt, Süderlügum, Sylt und Witzwort

LK Oberbergischer Kreis: Hückeswagen, Nümbrecht, Reichshof und Wipperfürth

LK Paderborn: Bad Wünnenberg, Büren und Paderborn

LK Ravensburg: Vogt und Weingarten

LK Region Hannover: Isernhagen, Lehrte, Ronnenberg und Springe

LK Rheinisch-Bergischer Kreis: Bergisch Gladbach, Kürten, Odenthal und Wermelskirchen

LK Schleswig-Flensburg: Erfde, Glücksburg (Ostsee), Handewitt, Mittelangeln, Mohrkirch, Niesgrau, Schafflund, Schuby, Sieverstedt, Sollerup, Tarp, Tetenhusen, Twedt, Ulsnis und Wanderup

LK Schwalm-Eder-Kreis: Schrecksbach, Schwalmstadt und Willingshausen

LK Vechta: Holdorf

LK Zollernalbkreis: Balingen, Rangendingen und Straßberg

Sowie: Neuwied, Maikammer und St. Martin, Südliche Weinstraße

Kalenderwoche 43 bis 44:

Im genannten Zeitraum hat die Dt. Telekom 29 weitere Landkreise ausgebaut. Schnelles Internet per Funk am Handy oder Heim-Router gibt’s seither in:
Zunächst Landkreis Bautzen, Steina, Grafschaft Bentheim, Ostrode (Bad Sachsa) Diepholz und Lemförde. Zudem noch:

Landkreis Schweinfurt: Dittelbrunn, Euerbach, Gochsheim, Barnim (Wandlitz) Nordhausen, Salzwedel, Schwäbisch Hall, Grafenrheinfeld, Uckermark, Angermünde und Templin, Hildburghausen, (Sachsenbrunn) und Schweinfurt.

Landkreis Siegen-Wittgenstein: Bad Laasphe, Freudenberg und Siegen

Landkreis Steinfurt: Greven, Hörstel und Lotte

LK Vorpommern-Rügen: Lietzow, Ostseebad Binz, Sassnitz und Stralsund

LK Weißenburg-Gunzenhausen: Heidenheim, Polsingen und Weißenburg in Bayern

Landkreis Alzey-Worms: Monsheim und Wallertheim

LK Bergstraße: Bensheim und Viernheim

LK Calw: Bad Wildbad und Haiterbach

LK Cham: Cham und Stamsried

LK Donnersbergkreis: Rockenhausen und Winnweiler

LK Eichstätt: Gaimersheim und Wettstetten

LK Ennepe-Ruhr-Kreis: Hattingen, Sprockhövel und Wetter (Ruhr)

LK Enzkreis: Heimsheim und Mühlacker

LK Fürth: Puschendorf und Seukendorf

LK Heidekreis: Bispingen, Eickeloh, Munster, Soltau und Walsrode

Landkreis Hildesheim: Almstedt und Elze

Landkreis Kulmbach: Mainleus, Marktschorgast und Wirsberg

Landkreis Lippe: Augustdorf, Detmold, Dörentrup, Extertal, Horn-Bad Meinberg, Kalletal, Lemgo und Leopoldshöhe.

LK Mansfeld-Südharz: Blankenheim und Seegebiet Mansfelder Land

LK Mecklenburgische Seenplatte: Neubrandenburg und Waren (Müritz)

LK Neuburg-Schrobenhausen: Burgheim, Ehekirchen, Neuburg a.d. Donau und Oberhausen

LK Schwarzwald-Baar-Kreis: Donaueschingen und Villingen-Schwenningen

LK Segeberg: Bark, Bebensee, Großenaspe, Negernbötel, Pronstorf, Rohlstorf, Schackendorf, Seedorf, Trappenkamp, Wiemersdorf, Wittenborn und Wulfsmoor

Kalenderwoche 45 bis 52:

Gegen Jahresende wurden nochmals im Endspurt gut zwei Dutzend Städte und Gemeinden angebunden:

Beuron, Blomberg, Callenberg, Erding, Geretsried, Glienicke, Gönnersdorf, Groß Twülpstedt, Großkarlbach, Hamm, Heilenbach, Heldenstein, Holzminden, Homburg.

Mülheim an der Ruhr, Niedernhausen, Niedert, Niersbach, Nordenham, Nordwestmecklenburg, Bad Kleinen und Wismar, Osterspai, Perl, Petershausen, Pliening, Schiffdorf, Schwabach, Stadt Saarlouis, Thomasburg, Tuttlingen, Weißenhorn, Werra-Meißner-Kreis, Großalmerode und Wanfried.

Attendorn, Bad Muskau, Blankenfelde-Mahlow, Bottrop, Delmenhorst, Dünsen, Erfweiler, Gelsenkirchen, Hitzacker (Elbe), Hochdorf-Assenheim, Hördt, Hunderdorf, Krefeld, Lauchhammer, Leer (Ostfriesland), Manching, Mehltheuer, Nohfelden, Redekin, Saalfeld/Saale, Schwandorf, Schweich, Siegsdorf, Solingen, Winnigstedt und Zerbst.

Landkreis Coesfeld: Lüdinghausen, Nottuln und Rosendahl

Landkreis Dingolfing-Landau: Dingolfing und Simbach

Landkreis Heinsberg: Gangelt und Geilenkirchen

Landkreis Herford: Bünde, Herford und Vlotho

Landkreis Höxter: Bad Driburg und Warburg

LK Kusel: Altenglan und Wolfstein

LK Landsberg am Lech: Landsberg am Lech und Penzing

LK Landshut: Altdorf und Ergolding

LK Northeim: Bad Gandersheim, Dassel, Einbeck, Hardegsen, Katlenburg-Lindau, Northeim und Uslar

LK Rottweil: Deißlingen und Sulz am Neckar

LK Viersen: Kempen, Nettetal und Viersen

schneller surfen mit Hybrid-Internet

Im ländlichen Raum gibt es oft nur schneckenlangsames DSL mit wenigen Mbit/s. Vor einigen Jahren noch ausreichen, reicht dies heute leider längst nicht mehr für viele Anwendungsfälle. Netflix, Amazon oder Youtube etwa, laufen optimal erst ab 6-10 Mbit. Optimal sind 16 bis 20 Mbit/s. Die Telekom bietet für solche Regionen eine Art Zwischenlösung, bis schnellere Techniken verbaut wurden. Hybrid kombiniert flottes LTE mit langsamen DSL zu einem starken Gesamtpaket. Eine Volumenbegrenzung gibt es nicht und die Tarife starten schon ab rund 40 Euro monatlich. Eine Übersicht der Angebote und weitere Infos dazu finden Sie hier.

Nützliches zum Thema

» Welches Netz hat die Dt. Telekom?



Telekom: LTE-Ausbau Oktober-Dezember 2019: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basieren auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Kategorie: LTE-Ausbau | Schlagwörter: , , ,
Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz