Hier finden Sie alle wichtigen Sticks, Router und Hot-Spot-Router für stationäres oder mobiles Internet via LTE. Unsere Redaktion hat für jedes Gerät alle wichtigen Detailinformationen und Eckdaten recherchiert. Dazu gibt es selbstverständlich Tipps für günstige Bezugsquellen. Neukunden können zudem die Tarife der Anbieter vergleichen. Denn in Verbindung mit Neuverträgen sind die meisten Gadgets deutlich günstiger.


Vodafone aktualisiert seinen GigaCube und beschert den künftigen Käufern damit deutlich mehr Tempo. Die aktuelle Version kommt im LTE-Netz auf CAT19 und erreicht damit einen maximalen Download von bis zu 1,6 Gbit/s. Dem Vorgänger ging bereits bei 300 Mbit/s die Luft aus. Wer maximale Performance schucht, hat nun eine weitere Alternative, denn das Netz des Anbieters aus Düsseldorf liefert in einigen Großstädten bereits ein halbes Gigabit. Aber auch abseits davon hat sich einiges bei dem GigaCube CAT19 geändert. weiter […]

-------------------------------------------------------------

Nun zieht auch die Telekom nach und bringt einen mobilen LTE-Hotspot, der zusammen mit einem attraktiven Tarif viel Datenvolumen mit Highspeed-LTE verspricht. Hinter dem sehr eleganten Design versteckt sich der B529 Router von Huawei, der Downloadgeschwindigkeiten bis zu 300 Mbit/s bietet. Wie es sich gehört, ist er zu 2G und 3G abwärtskompatibel. Technisch kommt er ohne große Spielereien daher, achtet aber bei dem Gebotenem auf die Details. Alles zum Speedport-Router und dessen Eckdaten. weiter […]

-------------------------------------------------------------

Der chinesische Hersteller TCL brachte im Herbst 2017 einen LTE-Router auf den Markt, der vor allem die Provider zufriedenstellen soll. Unter anderem congstar in Deutschland und A1 in Österreich führen das Produkt, selbstredend angereichert mit eigenem Branding. Bei congstar hört das Modell auf die Bezeichnung „Homespot WLAN Router“, bei A1 ist es der „Net Cube 2“. Einen Geschwindigkeitsrausch erleben die Teilnehmer dieser Cat.4-Hardware zwar nicht, aber immerhin gibt es eine kompakte Form und sogar einen Antennenanschluss. weiter […]

-------------------------------------------------------------

Mit dem R218 hat Vodafone im Sommer 2018 einen mobilen LTE-Router in sein Sortiment aufgenommen, der sowohl das Bankkonto als auch den Platz in der Hosentasche schont. Mit 10,5 cm Breite und 6,4 Länge cm lässt sich das Netzwerkgerät bequem beim Transport verstauen. Das geringe Gewicht von nur 102 g ist ein weiterer Vorteil. Der kompakte Hotspot überträgt Daten über das 4G-Netz in einer Geschwindigkeit von bis zu 150 MBit/s im Download und 50 MBit/s im Upload. weiter […]

-------------------------------------------------------------

Im November 2017 drückte die Deutsche Telekom erneut einem Huawei-LTE-Router seinen Stempel auf: Die Speedbox LTE IV war geboren. Versierte Netzwerk-Fans erkennen das ursprüngliche Produkt Huawei B618s-22d sofort wieder. An der grundlegenden Hardware des chinesischen Netzwerkgeräts hat der Bonner Konzern kaum etwas geändert, nach wie vor gibt es schnelles mobiles Breitband mit bis zu 600 Mbit/s. weiter […]

-------------------------------------------------------------

Der Huawei-Router B525s-23a ist besonders bei den Netzbetreibern populär. Unter anderem in Österreich und in Deutschland wird er zusammen unter diversen Festnetz-Alternativen mit LTE-Datenfunk angeboten. Es handelt sich um ein Netzwerkgerät, das 4G-Geschwindigkeiten bis zur Kategorie 6 stemmen kann und alle hierzulande relevanten Frequenzen unterstützt. Eine Telefonanlage ist integriert und bei Bedarf lassen sich externe SMA-Antennen montieren, um den Empfang zu verbessern. weiter […]

-------------------------------------------------------------

Seit Ende Februar 2018 ist dieser mobile LTE-Hotspot verfügbar, der vor allem durch seine schiere Performance beeindruckt. Hier gibt es Gigabit-LTE – und zwar in einem enorm kompakten Gehäuse. Ein farbiges LED-Display zeigt dabei wichtige Netzwerk-Informationen an und der verbaute Akku hat eine Kapazität von großzügigen 5.040 mAh. Dual-Band-WLAN mit MIMO und USB Typ C sind weitere Highlights, mit 300 Euro lässt sich Netgear den Nighthawk M1 MR1100 der guten Ausstattung entsprechend bezahlen. weiter […]

-------------------------------------------------------------

Der chinesische Netzwerk-Spezialist TP-Link war auf der CeBIT 2017 zugegen und hat dort seinen neuen, mobilen LTE-Router M7650 vorgestellt. Rein optisch, sieht das Modell dem kleinen Bruder M7310 zum Verwechseln ähnlich, doch im Inneren steckt deutlich potentere Hardware. Das 4G-Modem des neuen TP-Link-Geräts kann mit einer Bandbreite von bis zu 600 Mbit/s im Download umgehen. Ein weiteres Highlight ist die Vernetzung mit bis zu 32 Endgeräten über das WLAN-Netz. weiter […]

-------------------------------------------------------------

Auf der IFA 2016 zeigte der kalifornische Netzwerkspezialist Netgear mit dem LB1111 ein neues LTE-Modem für den Heimgebrauch. Das Gerät ist seit September 2016 in zwei verschiedenen Ausführungen erhältlich. Dabei hat der Anwender die Wahl zwischen einer günstigeren Ausgabe ohne PoE oder einer teureren Variante mit PoE. Das Modem kann eine Verbindung bis zu LTE der Kategorie 4 aufbauen. weiter […]

-------------------------------------------------------------

Genauso ungewöhnlich wie sein Name ist auch sein Design: Der 3HuiTube, Nachfolger des 3WebCube, ist der neue WLAN-Router des österreichischen Mobilfunkanbieters Hutchison Drei Austria. Er ist nicht schwarz und eckig, sondern weiß & rund und bietet neben WLAN auch LTE als Verbindungsmöglichkeit für zuhause. weiter […]

-------------------------------------------------------------
Nächste Seite »




Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz