« News Übersicht

Mai 31 2011

 von: Redaktion LTE-Anbieter.info

Das O2 Telefónica am 1. Juli 2011 den Vertrieb von LTE starten will, war schon seit einiger Zeit bekannt. Was noch fehlte, waren Details zu den geplanten Tarifen, der Hardware und Verfügbarkeit. Erste Informationen dazu hat O2 gestern offiziell bekannt gegeben.

TOP Angebot?!

Eigentlich haben wir ein TOP-Angebot erwartet. Schließlich startet O2 mit etwas „Verspätung“ in den LTE-Markt. Mitbewerber Vodafone bietet LTE, als DSL-Ersatz, schon seit Ende 2010 in zahlreichen Gebieten Deutschlands. Die Deutsche Telekom präsentierte Ihr „Call & Surf via Funk“-Tarif am 1. April. Um Boden gut zu machen, sollte sich der O2-Tarif also in einer der drei Faktoren Preis, Hardware oder Service, positiv vom Wettbewerb unterscheiden. Ob das gelungen ist, erfahren Sie im folgenden Absatz.

O2 LTE für Zuhause

O2 scheint bei der Gestaltung der Produktpalette eher an der Telekom zu orientieren. Denn offensichtlich wird es zu Beginn, am 1. Juli, nur einen LTE-Tarif geben. Vodafone bietet dagegen über 10 verschiedene Varianten. Das Angebot wird „O2 LTE für Zuhause“ heißen und ist, wie der Name schon andeutet, für Kunden gedacht, die bisher keinen Breitbandanschluss vor Ort haben. Den Preis hat O2 in einer Pressemitteilung auf 39.90 € beziffert. Maximal sollen 7,2 MBit/s Downloadrate möglich sein mit 10 GB (Gigabyte) Inklusivvolumen. Damit ist der LTE-Tarif immerhin gut doppelt so schnell, wie das Angebot der Telekom und bietet obendrein doppelt so viel Inklusivvolumen zum gleichen Preis. Gegenüber der Telekom also ein veritables Angebot. Und Vodafone? Sofern LTE von Vodafone bei Ihnen verfügbar ist, erhalten Neukunden ein Paket zum gleichen Preis, was sich etwas umfangreicher zeigt. „Zuhause Internet 21600“ kostet ebenfalls rund 40 € im Monat, bietet aber 15 GB und 21 MBit/s Downloadrate.

Inklusivvolumen

Wer mit dem Begriff bisher nichts anfangen kann, hier kurz der Hintergrund: Alle LTE-Tarife sind prinzipiell Flatrates. Das heißt, Sie können unbegrenzt das Internet nutzen, ohne dass Mehrkosten anfallen. Ab einem bestimmten Datenverbrauch (Surfvolumen) wird die maximale Geschwindigkeit allerdings gedrosselt. Das können, ja nach Tarif, beispielsweise 5, 10 oder 15 GB sein. In der Regel wird man bis Monatsende auf UMTS-Niveau runtergestuft, was 384 Kbit/s entspricht. Bei O2 setzt man ebenfalls auf diese Verfahrensweise. 10-15 GB reichen für eine „normale“ Nutzung in der Regel aus. Wer sein Kontingent schonen will, findet hier ein paar Tipps zum Volumensparen.

6 Monate günstiger

Für Neukunden wird es ab 1. Juli eine spezielle Aktion geben. Damit kosten die 6 Monate nur 29.90 €, statt der regulären 39.90 €. Details und Bestellung hier unter www.o2.de/LTE.

Für Selbstständige mehr Volumen

O2 bietet seit jeher auch im Mobilfunkbereich günstigere Tarife für Selbstständige, Freiberufler und Kleinunternehmen. Für diese Kundengruppe schraubt O2 das Inklusivvolumen ohne Aufpreis von 10 auf 12 GB hoch.

Hardware

Der LTE-Router bei O2 ist für 49.90 € zu haben. Zudem kommt eine einmalige Einrichtungsgebühr in gleicher Höhe. Der Vorteil: Bei Vodafone und Telekom muss die Hardware gemietet werden, was sich in einer monatlichen Grundgebühr von rund 1 bis 5 € niederschlägt. Ein einmaliges Fixum ist prinzipiell für den Kunden langfristig besser finden wir. Um welches Gerät es sich genau handelt, ist noch nicht publiziert worden. Wahrscheinlich handelt es sich um die neue LTE-Fritz!box von AVM.

Zufriedenheitsgarantie

Wie Vodafone, setzt auch O2 auf eine Art „Zufriedenheitsgarantie“. Diese sieht vor, dass O2 LTE-Kunden innerhalb von 30 Tagen das Angebot testen können. Während dieser Testphase kann jederzeit gekündigt werden. Die Kosten für die Hardware werden selbstverständlich zurück erstattet.

Verfügbarkeit

Viele Standorte sind noch nicht bekannt. Fest steht, dass zu Beginn LTE von O2 in den folgenden Orten verfügbar sein wird: Absteinach im Kreis Bergstrasse, Zscherben im Saalekreis und in Oberreichenbach. Kurze Zeit später sollen folgen: Klein Wanzleben und Alsleben in Sachsen-Anhalt. Wer nach dem Start testen will, ob LTE bei sich schon angeboten wird, kann dies hier tun.

Wissenswertes zum Thema:

» mehr über O2 LTE Zuhause erfahren
» LTE Verfügbarkeit prüfen
» LTE Tarifvergleich

Quelle + Bild: O2 Presse

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Eine Meinung zu “O2 LTE für Zuhause: O2 gibt Preise für LTE bekannt”

  1. Sven Gutjahr sagt:

    Bei der Telekom kann, muß aber nicht gemietet werden. Grundsätzlich ist mieten hier besser, da der Kunde jederzeit das Gerät tauschen oder zurück geben kann – etwa bei defekt oder Modelwechsel.
    Außerdem gibt es eine Rabattstaffelung, was zu einer Amortisationszeit von an die 6 führt.

Kategorie: LTE-Anbieter, LTE-Ausbau, O2 | Schlagwörter:
Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz