« News Übersicht

Sep 11 2014

 von: Redaktion LTE-Anbieter.info

Sechs Tage lang lockte die Internationale Funkausstellung in Berlin Besucher an, um die neuesten Trends und Produkte aus Bereichen wie Unterhaltungselektronik und Telekommunikation zu bestaunen. Unser Rückblick zeigt die Highlight der Messe in Sachen LTE-Technik.

 

IFA Ipressionen 2014
Bilanz der Veranstalter

In Berlin ist am Mittwoch die IFA 2014 zu Ende gegangen. Mehr als 240.000 Besucher kamen in den sechs Ausstellungstagen, um die Neuheiten der Messe zu bestaunen. Mit der größten Ausstellungsfläche und der größten Zahl an Produktneuvorstellungen in der Geschichte der IFA, zogen die Veranstalter ein positives Resümee. „Die IFA hat auch 2014 ihre Funktion als Impulsgeber für die Märkte herausragend erfüllt“, sagte Hans-Joachim Kamp, Aufsichtsratsvorsitzender des IFA-Veranstalters gfu. „Vor der wichtigsten Verkaufssaison wurde mit dem erneut sehr hohen und gesteigerten Ordervolumen die Basis für ein positives Jahresendgeschäft gelegt. Die IFA ist und bleibt der ideale Treffpunkt und Marktplatz für Handel und Industrie.“

LTE-Tarife und Angebote

In Sachen LTE standen 2014 vor allem die neuen Magenta EINS Tarife der Deutschen Telekom im Fokus, die erstmals Festnetz und Mobilfunk unter einem Tarif verbinden sollen. Aber auch die überarbeitete Tarifpalette für Smartphones (MagentaMobil) überzeugte.

 

Niek van Damme: Telekom start All in one

 

Vodafone hat in Berlin ähnliche Angebote angekündigt – auch wenn die Tarife vom Vergleich zum Wettbewerber Telekom noch nicht für Endkunden verfügbar sind. Zudem stellte Vodafone eine Menge an Neuerungen für seine Mobilfunk-Kunden vor, die bis zum Ende des Jahres umgesetzt werden sollen. Technisch verbunden werden LTE und DSL erstmals auch mit einem neuen Hybrid-Router, den die Deutsche Telekom zur IFA 2014 im Gepäck hatte. Passende Angebote werden in wenigen Wochen folgen.

Anwendungen
Vodafone zeigt LTE-Broadcast auf der IFA

Dass LTE als Technologie noch zahlreiche Kapazitäten birgt, wurde in den letzten Tagen einmal mehr deutlich. Während Vodafone und Telekom mit dem schrittweisen Ausbau von LTE-Advanced beginnen, spricht die Konzernführung von Vodafone über LTE mittlerweile als Gigabit-Technologie. Weitere Anwendungen, wie LTE-Broadcast, dass es auf der IFA erstmals zum Anfassen gab, sollen den Nutzen der Technologie weiter verdeutlichen.

Trends und LTE-Geräte

Auch auf der Geräte-Seite gab es zahlreiche LTE-Produkte zu entdecken. So hatten unter anderem Sony, Samsung, Motorola oder Huawei neue Smartphone-Flaggschiffe auf der IFA dabei. Wearables waren ebenfalls ein großes Thema, und so präsentierten dutzenden Hersteller, wie Samsung, Sony oder LG, sogenannte Smartwatches.

 

Huawei AscentMate 7

 

Auf dem Stand von Askey fanden wir zwei neue LTE-Dongles. Während Vodafone ein eigenes Phablet für seine Kunden präsentierte, waren bei Herstellern wie Lenovo, Asus oder Sony natürlich auch die allerneusten Tablets-Tends zu begutachten. Damit bot die IFA in diesem Jahr LTE-Geräte aller Formen und Größen an, womit für alle Ansprüche die passenden Geräte dabei gewesen sein dürften.


 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


LTE im Fokus: Das war die IFA 2014: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Kategorie: Allgemein |
Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz