« News Übersicht

Aug 04 2020

 von: Redaktion LTE-Anbieter.info

Mitte 2019 überraschte Freenet mit einem neuen Tarif, der wenig bescheiden als „Die Mobilfunk Revolution“ angepriesen wird. Tatsächlich macht der Anbieter einiges neu und hebt sich von konventionellen Mobilfunktarifen ab. Auf Wunsch erhält man sogar unlimitiertes LTE für rund 30 € im Monat. Allerdings gibt es auch Grenzen und Einschränkungen, die das Angebot nur für eine kleine Zielgruppe interessant machen!

Freenet Funk Unlimited App

Freenet FUNK: Was ist neu?

Wie schon in der Einleitung angedeutet, macht Freenet FUNK einiges anders als man es von herkömmlichen Mobilfunk-Tarifen gewohnt ist. So gibt es keine feste Vertragslaufzeit. Man kann also prinzipiell jederzeit kündigen. Wie wir noch sehen werden, gilt dieses Recht aber auch für den Anbieter! Das ist natürlich per se noch nicht gänzlich ungewöhnlich, sondern zumindest im Prepaid-Bereich Standard. Novum 1 hingegen schon: Die Nutzung ist nämlich nur über die zugehörige FUNK-App möglich! Sogar die Bestellung der SIM-Karte erfolgt über diese. Auf der Seite von freenetmobile.de ist das Angebot nämlich verwirrender Weise nicht bestellbar. Neuerung 2 betrifft die Bezahlung. Statt per Überweisung, Bankeinzug oder einem Prepaid-Guthabenkonto (wie bisher üblich), benötigt man zwingend ein Paypal-Konto. Ohne Paypal also kein freenet Funk! Das dürfte zumindest schon einmal etliche Interessenten abschrecken, die kein Konto bei dem Bezahldienst haben. Die 3. Neuerung liegt in der Tarifwahl. Denn bei freenet Funk kann man sozusagen täglich das gewünschte Tarifmodell wechseln. Genauer gesagt, kann man frei wählen zwischen 1 GB Datenvolumen pro Tag für 69 Cent oder unlimitiert für 99 Cent. Fassen wir also nochmal alle Neuerungen zusammen:

 

  • keine feste Laufzeit / täglich kündbar
  • nur per App nutzbar (auch Bestellung)
  • Bezahlung nur per Paypal
  • optional unlimitiertes LTE-Datenvolumen für 99 Cent am Tag
  • täglich Tarifmodell anpassbar
  • taggenaue Abrechnung
  • seit August 2020: 30 Tage je 1 GB Datenvolumen im EU-Ausland
  • »» hier gehts zur Freenet FUNK App (QR-Code siehe unten)

Was bietet der Freenet FUNK Tarif?

Freenetz Funk

Der Internetzugang bietet optional entweder 1 GB täglich oder unbegrenztes 4G-Datenvolumen für 99 Cent täglich. Darüber hinaus kann man natürlich auch telefonieren. Es handelt sich um eine echte Allnet-Flat, da alle innerdeutschen Gespräche abgedeckt werden (Festnetz + Mobil). Das bedeutet also, dass Ihr eine unlimitierte LTE-Allnetflat schon für 30 x 0.99 € = 29,70 € im Monat erhaltet. Vodafone und die Telekom verlangen für ihre Unlimited-Tarife je um die 80 € monatlich. O2 für den gleich schnellen „O2 Free Unlimited Max“ immerhin noch rund 50 € im Monat. Mehr dazu hier. Freenet Funk ist also ein echtes Schnäppchen!

 

Der Betrag von wenigstens 69 Cent (wenn nicht die Flatrate eingestellt ist) wird täglich abgebucht. Freenet gewährt eine Pause von bis zu 30 Tagen pro Kalenderjahr. Dann wird das zuletzt genutzte Paket wieder eingebucht. Am nächsten Tag wäre dann prinzipiell wieder eine zweiwöchige Pause möglich.

 

Tipp: Hier gehts zur Freenet Funk App (nur so bestellbar). QR-Code siehe unten!

Grenzen der Freenet unlimited Flat

Von Anfang an war allerdings abzusehen, dass es viele Nutzer geben wird, die das günstige Angebot ausnutzen und den Termini „unlimitiertes Volumen“ sehr ernst nehmen. Die Idee liegt ja auch nahe, die SIM in einen LTE-Router zu packen und dann sich bzw. den ganzen Haushalt mit Internet zu versorgen. Natürlich auch mit Netflix, Youtube & Co. Dies war zu Beginn auch nicht untersagt. Denn weder sah die SIM eine IMEI-Beschränkung auf nur ein Gerät vor, noch gab es eine Nutzungsklausel, welche nur Smartphones zuließ. So kam es, wie es kommen musste! Einige eifrige User generierten (Berichten in Foren zufolge) teils über 500 GB pro Monat. Damit hatte der Anbieter wohl auch nicht gerechnet. So dauerte es nicht lange, bis Freenet ersten „Power-Kunden“ kündigte. Da es keine Vertragslaufzeit gibt, ist dies ohne weiteres möglich. Denn die Freiheit gilt sowohl für Kunden wie Provider gleichermaßen …

Änderung der AGB schiebt Riegel vor

Wer schon mit freenet FUNK Unlimited als günstigen Heim-Tarif per LTE liebäugelte, den müssen wir leider enttäuschen! Denn aufgrund der missbräuchlichen Nutzung einiger User, hat der Anbieter wenig später die AGB geändert. Diese schließt nun die Nutzung an stationären Geräten aus. Also primär LTE-Routern! Ganz genau heißt es nun dort: „Der mobile Internetzugang kann/ darf nur mit Smartphones, Tablets oder sonstigen Geräten genutzt werden, die eine mobile Nutzung unabhängig von einem permanenten kabelgebundenen Stromanschluss ermöglichen (nicht z.B. in stationären LTE-Routern).“

 

An diesem Passus hat sich bis Mitte 2020 auch nichts geändert. Nun könnte man findig argumentieren, dass es tragbare LTE-Router mit Akku gibt, welche die AGB nicht tangieren. Und tatsächlich sieht das mittlerweile sogar der Anbieter so. Denn in den FAQ´s fanden wir folgenden Passus „Du kannst freenet FUNK auf allen mobilen Geräten nutzen und auch Hotspots einrichten, wenn Du willst.„. Sogar Thetering erlaubt Freenet mittlerweile!

 

Vor diesem Hintergrund hat man zumindest eine Art Freifahrschein, die SIM in einem tragbaren Router einzusetzen, welcher einen Akku hat. Davon gibt es am Markt etliche, wie hier der hervorragende Nighthawk M1 (Testbericht). Diese Geräte unterscheiden sich teils (bis auf die Größe) kaum von den großen, stationären Pendants. Man kann hier genauso ein WLAN-Hotspot aufbauen und im Schnitt bis zu 64 Geräte versorgen. Etliche Modelle erlauben sogar die Anbindung von externen Antennen zu Empfangsverbesserung.

 

Nighthawk M1

idealer Router zum Freenet Funk Tarif für den stationär/mobilen Einsatz als DSL-Ersatz

 

Die Entscheidung liegt also bei jedem selbst ob er ein gewisses „Restrisiko“ tragen will wenn er es mit dem Datenvolumen übertreibt. Wer auf seinen Heim-Zugang angewiesen ist, sollte lieber eine andere Lösung wählen, von denen es mittlerweile einige gibt (siehe folgend). Auch mit ähnlichen Kosten und viel bzw. unlimitierten Datenvolumina.

Alternativen für Zuhause als DSL-Alternative

Wer vor Ort noch keinen schnellen Breitbandzugang hat oder dieser zu langsam ist, kann heute auch auf LTE als Ersatz zugreifen. Mehrere Anbieter, genauer gesagt vier, buhlen um Kunden in diesem Marktfeld. Die Telekom, congstar, Vodafone und O2. Geboten wird LTE mit bis zu 500 MBit, teils sogar schon 5G, sowie Datenvolumina bis 250 GB. O2, Vodafone und Dt. Telekom bieten sogar Unlimited-Tarife für daheim. Alle Möglichkeiten und Preise hier in unserem LTE-Zuhause Spezial.

Wann kann ich bei Überbenutzung gekündigt werden?

Das ist eine gute Frage. Leider gibt selbst Freenet darauf keine Antwort, da die AGB keine Grenze vorsehen. Vielmehr scheint hier nach Ermessen gekündigt zu werden, falls die LTE-Datenflat zu sehr beansprucht wird. Wer mit seinem Handy oder Tablet monatlich 50-200 GB verbraucht, was schon viele Stunden Netflix wären, dürfte allerdings keinerlei Probleme befürchten. Anders sieht es sicher aus, wenn auf dem Tacho stets mehr als 400-500 GB stehen. Denn so hohe Datenmengen sprechen für keine reguläre Nutzung nur an einem Mobilgerät. Pi mal Daumen würden wir uns an diesem Wert orientieren.

Was tun bei Kündigung?

Leider gibt es da praktisch keine Möglichkeit für einen Widerspruch. Freenet muss sich nur an die Fristen halten und muss nicht mal eine Begründung abgeben. Man könnte höchstens versuchen, freundlich in Kontakt zu treten und den Grund erfragen (welcher wohl offensichtlich ist) und Besserung geloben. Hilft das auch nicht, könnte man höchstens noch über ein Familienmitglied oder Mitbewohner noch einmal neu bestellen …

Wie bestelle ich Freenet FUNK?

Wie schon angedeutet, ist dies nicht über die reguläre Freenet-Webseite freenetmobile.de möglich. Wer freenet Funk haben möchte, braucht zwingend die passende App über die alles läuft. Angefangen von der Bestellung bis hin zur Verwaltung und Kündigung. Hier im Playstore für Android und hier für iOS erhältlich.

 

Oder hier QR-Code scannen und zur App gelangen:

 

Freenet Funk QR-Code für App

Testbericht nicht verpassen:

Wir wollten es natürlich ganz genau wissen. Wie gut ist das Angebot wirklich und wie schaut es aus mit der „Power-Nutzung“ per Tethering oder im Router. Kann man damit gut Streamingdienste schauen? Diese und mehr erfahrt ihr hier im großen Freenet FUNK Test- und Erfahrungsbericht.

 

Neu: Jetzt auch EU-weit nutzbar

Am 4. August führte Freenet Funk ein neues Feature ein, was Kunden sich schon länger wünschten. Bis dato handelte es sich ja um einen reinen National-Tarif. Demzufolge war die Datennutzung und Telefonie nur in Deutschland möglich. Mit Freenet FUNK kann man seither auch in Europa surfen. Mehrkosten fallen nicht an. Aber: Das Kontingent gilt nur für (ohne Mehrkosten) 30 Tage im Jahr mit je 1 GB – mit anderen Worten, 30 GB jährlich verteilt auf 30 Tage. Da man ohnehin selten mehr als 1 Monat pro Jahr im EU-Ausland ist, eigentlich ein faires Modell …

Weitere Fragen und Antworten

Gibt es das auch als eSIM oder Multicard?
Nein bisher bietet der Anbieter da leider nichts.

 

Kann man Thetering nutzen?
Ja, dass ist laut den Anbieter FAQ möglich und erlaubt!

 

Wie sieht es aus mit Videotelefonie, VOIP, VoLTE und Wificalling?
Videotelefonie und Voice over IP (Skype, Facetime, Sipgate etc.) sind natürlich erlaubt. Da O2 als Netzpartner gewählt wurde, sind auch VoLTE und Wificalling möglich.

Weiterführendes

» unser großer Freenet Funk Testbericht
» offizielle Freenet Funk Seite (nur Infos)
» Welches Netz nutzt F-Funk?





Was meinen Sie dazu?





23 Kommentare zu “Freenet Funk Unlimited: Unbegrenzt LTE zum Schnäppchenpreis?”

  1. Yilmaz sagt:

    Seit zwei Jahren dabei, alles bestens. Region Northeim.

  2. Ralf Blaszczyk sagt:

    Habe zuhause oft Verbindungsprobleme mit meinem Wlan von Vodafone. Free Net Funk nützt mir nichts da ich wenn ich mich im Pausen Modus befinde und bis zum nächsten Tag warten muss um Internet zu bekommen.

  3. Thomas sagt:

    Hab Freenetfunk jetzt seit es auf dem Markzt ist und bisher keine Probleme keine Ausfälle nichts.Hab hier im Ort wo ich es Hauptsache nutze immer so zwischen 80 und 140 mbit, Verbrauch liegt so bei 150 bis 250 GB im Monat.

  4. Udo sagt:

    Ich habe soweit keine beschwerden bei freenet funk, ausser die sogenannte 10 Tage Kündigung. Die so nicht eingehalten wird. Ohne zu wissen wurde bei mir am 6.5 die 99 cent nicht abgebucht. Am 7.5 jedoch weiter. Am 10.5. passierte es das ich vergass paypal auf zu laden. Was aber am 17.5. Dann bemerkt wurde und sofort behoben wurde. Dann kamm die Kündigung. Ich habe weder eine mail bekommen wie beschrieben wurde noch irgend einen Anruf. Also keine Benachrichtigung. In den sommer monaten lebe ich im Schrebergarten. Bin sozusagen angewiesen auf das Telefon. Trotzdem eine Kündigung. Ich denke das ich gekündigt wurde, weil ich mich beschwert habe. Habe mehrere Wochen einen mickrigen Download und Upload.z.b. down 4.8 mit up 1.0 oder down 6.4 up 0.0. Nach der Beschwerde kam über whatsapp die Nachricht es würde der Netzanalyse weiter gegeben und ich bekämme Nachricht. Naja, die kamm dann auch, mit der Kündigung. Das sollte insofern geändert werden das man wirklich was unternehmen kann und nicht gleich kündigen. Bin ja sehr lange dabei und wie schon gesagt drauf angewiesen aus krankheitsgründen.

  5. Marlen sagt:

    Ich nutze Freenet Funk für Streaming Dienste, Playstation und den alltäglichen Gebrauch für meine Familie! Bis jetzt waren wir immer unter 500 GB, aber dafür habe ich auch VerbrauchsWarnung und Limits eingestellt. Ich bin wirklich zufrieden damit und empfehle es jedem weiter!
    Ich habe auch schon paar mal die Kündigung bekommen, aber wurde paar Mal darauf per Mail hingewiesen, weil ich versäumt habe bei PayPal Guthaben aufzuladen. War aber meine eigene Schuld, weil ich meine Mails nicht gecheckt habe und Zuwenig PayPal Guthaben hatte. Nun lade ich gleich am Anfang des Monats genügend Guthaben auf und habe das Problem nicht mehr. Bei Kündigung kann man im übrigen eine neue Karte bekommen, allerdings nicht mehr über die gekündigte Mail-Adresse. Der Support ist sehr freundlich und kompetent und ausschließlich nur über Whats-App.Antwort dauert manchmal paar Stunden,aber alles kann innerhalb von einem Tag geklärt werden,nur am Wochenende nicht!

  6. Sören sagt:

    Ich möchte zwei Mal pro Woche einen Gottesdienst aus der Kirche streamen (in HD jeweils ca. 4 GB) und dachte, dass „Freenet Funk Unlimited“ dafür gut geeignet wäre: 2x pro Woche Unlimited, ansonsten 1GB oder Pause. Leider hat das Beenden der Pause bei mir bisher NIE auf Anhieb funktioniert. Es brauchte immer Hilfe des Supports, der am Wochenende leider nicht verfügbar ist. Auch Tarifwechsel kamen zum Teil mit 1 Tag Verzögerung.
    Eine Erstattung gab es dann auch nicht. Aus meiner Sicht: gut gedacht, aber (noch) nicht gut umgesetzt.

  7. Redaktion LTE-Anbieter.info sagt:

    OK, nutzen Sie einen VPN Dienst oder ähnliche Tools (Tor Broswer)? Versuchen Sie es vielleicht nochmal mit eine mobilen Datenverbindung am Handy, dann müsste es gehen.
    Kann sein dass der Anbieter bestimmte IP-Bereiche aussperrt, da man Freenet Funk ja nur in Deutschland nutzen kann. Viele Grüsse

  8. Ralf Zimmermann sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,wollte ihre App herunterladen und habe als Antwort bekommen in ihrem Land nicht verfügbar.Deutschland Köln

  9. Redaktion LTE-Anbieter.info sagt:

    Genau. Freenet Funk bucht täglich den Betrag von PayPal ab. Um eine tägliche Abbuchung vom Girokonto und den damit ev. verbundenen Gebühren zu vermeiden, empfehlen wir, das PayPal – Konto mit einem Betrag einmalig für den Monat aufzuladen. Denn eine “ … irgendwie monatlich zusammengefasst […] Abbuchung“ seitens PayPal ist nicht möglich.

  10. Heico sagt:

    Eine Frage wegen Paypal, wie macht ihr das. Paypal bucht ja vom Konto ab, wenn ich das recht verstanden habe wird jeden Tag abgebucht bei Paypal. Dies würde ja bedeuten Paypal bucht quasi täglich vom Konto ab. Das bedeutet wiederum jeden Tag eine Abbuchung auf Kontoauszug. Bei einem Konto wo pro Buchung Gebühren sind wird das dann doch auf die Dauer teuer. Macht ihr da Guthaben auf euer pay pal Konto? Oder wird das irgendwie monatlich zusammengefasst zu einer Abbuchung?

  11. Hans sagt:

    Really bad customer support and way of dealing the situation! Took 4 days to get back to me via whatsapp and they yet still charged me 5€ due to their delay!

  12. Redaktion LTE-Anbieter.info sagt:

    Das ist, weil der Tarif eigentlich als Mobilfunktarif gedacht ist und nicht als Festnetzersatz. Aber viele (siehe Kommentare unten) haben dennoch keine Probleme, selbst im Einsatz am Router und über 500 GB…

  13. Binas sagt:

    Freenet Funk wiederspricht sich in ein paar Faktoren, was ich persönlich sehr schade finde. Es steht unlimeted Internet für 0.99 Euro ob man jetzt ein LTE Router benutzt oder das Mobile Hotspot vom Handy benutzt um sich mit anderen Geräten zu verbinden wie z.b Playstation 4… Ich finde die AGB ergibt kaum einen Sinn wieso wird man auch gekündigt wenn man zahlt

  14. Redaktion LTE-Anbieter.info sagt:

    Danke für deinen Bericht. 1 Terrabyte ist schon eine Ansage :-) Wir hatten im Test nur bis 500 GB getestet. Aber klasse, das alles klappt!

  15. Steven Kremer von Barnekow sagt:

    Ich benutze das schon knapp 2 Jahren. Und ich kann mich nicht beschweren. Komme 23968 Barnekow, Dsl kommt gerade mal 3000kb an also ne 3k Leitung. Über LEE+ 70k also kann sich das sehen lassen. Wenn ich Zuhause bin benutze ich Hotspot/Repeater. In den Städten hab ich so 50k+ bin auch schon mal an 300k angekommen laut Speedtest. Und hatte nie Netzprobleme.

    Bei Tcom und Vodafone 80 Euro für unbegrenztes LTE und 2 Jahre verträgt. Würde ich mir niemals holen. Es gibt nichts besseres wie Freenet Funk/o2 Netz. 5g muss man nicht haben da sie eh nur 2-3 Jahre locker brauchen. Hat man ja bei 4g gesehen wie schnell das ging hahaha. Bin über 1000GB im Monat und wurde deswegen nie gekündigt. Hab die Sim aber auch nie im Router reingelegt. Dafür hat man ja Hotspot am Smartphone.

  16. Redaktion LTE-Anbieter.info sagt:

    Das ist nicht schwer. Einfach nur auf paypal.de oben auf „neu anmelden“ klicken und den Anweisungen folgen. Geht recht fix…

  17. B.Schröter sagt:

    Ich möchte eine sim Karte für freenet funk unlimited bestellen,und brauche bitte Aufklärung über die Einrichtung eines PayPal Kontos.Ich kenne Mich absolut nicht aus.Vielen Dank.B.Schröter

  18. Redaktion LTE-Anbieter.info sagt:

    Hallo Claus, danke für deinen Erfahrungsbricht! Viele Grüsse LTE-Anbieter.info

  19. Claus sagt:

    Also ich nutze Freenet schon über 1 Jahr und bin mehr als zufrieden und für diesen Preis ist es für das Beste was es auf den Markt gibt, da kommt kein anderer Anbieter mit. Klar hat man mit O² nicht überall den Besten Empfang was LTE betrifft , aber im großen und ganzen ist es Gut bis Top.

    Was das Datenvolumen angeht , wenn ich Unbegrenzt Datenvolumen buche und täglich bezahle dafür will ich auch diesen Service haben und nutzen und nicht nach 500 GB oder so gekündigt werden , weil dann darf dieser Tarif nicht “ unlimited “ heißen sondern 500 GB oder wie auch immer.

    Ich nutze meine Sim-Karte in ein LTE-Router von Fritzbox , da wir kein guten DSL ausbau haben nur 16 Mbits Leitung. Mit den LTE-Router und der Sim-Karte bekomme ich 45 Mbits Down und 17 Mbits Up rein im LTE Netz ich sage mal besser wie 16 Mbits und für den Preis was man bei Freenet bezahlt ist das top und mein Datenvolumen hält sich immer in den Bereich 350 bis 600 GB kommt drauf an wie und was mann macht und wieviele gerade im Wlan sind. Wir gucken hauptsächlich Netflix und co. und ab und zu Online mal da und hier was gucken, das übliche halt.

    Also bis jetzt hatte ich keine Schwierigkeiten mit Freenet wegen den Datenvolumen und hoffe das es in Zukunft auch weiter so bleibt.

  20. Danny Lisker sagt:

    Hammer Freenetfunk ist unser Star
    Hammer für 30€ monatlich endlich ohne Limit online. Wir schauen keine Filme in Ultra HD sondern sind ganz normale Nutzer ein paar WhatsApp ein bisschen YouTube und im www einkaufen. Wir haben Vodafone gekündigt und werden nun nach 60 Tagen Freenet Funk diese Karten ausschließlich nutzen. Absolute Empfehlung für 15€ on Top sollte man noch Roaming als Option anbieten.

  21. Mathias Kranz sagt:

    Habe den Tarif seit 1 Monat und bin Mega zufrieden. Kann nur positive Empfehlung abgeben. Habe auf meinem Smartphone einen Hotspot eingerichtet und lasse mein zweithandy und Smart TV darüber laufen.Echt super und ne Menge Geld gespart. Über Hotspot bis zu 8 weitere Geräte über mein Smartphone verfügbar. Schade das die Bezahlart nicht wöchentlich oder monatlich wählbar ist. Täglich 1 Buchung über Paypal von Konto oder Kreditkarte ist schon mal nervend. Aber sonst echt super!!!!

  22. Julian sagt:

    Ich nutze meine freenetfunk sim Karte nun schon geraume Zeit auch stets als mobilen Hotspot mit sicherlich sogar mehr als 500gb traffic im Monat und hatte bisher keinerlei Probleme. MfG Julian

  23. Frank Neugebauer sagt:

    Da gibt es allerdings eine findige Lücke.
    Anstatt die SIM verbotenerweise in den Router zu stecken, einfach wie gefordert in ein mobiles Gerät wie Tab oder Smartphone einlegen und die Funktion mobiler Hotspot nutzen. So gibt es doch eine gewisse Umgehung.

Kategorie: LTE-Anbieter | Schlagwörter: ,
Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz