« News Übersicht

Jul 12 2019

 von: Redaktion LTE-Anbieter.info

Seit einigen Jahren schon bietet Vodafone einen LTE-Tarif mit der Bezeichnung „Gigacube“. Das Angebot ist aber nicht nur für Regionen ohne DSL interessant, sondern auch für Ottonormal-Nutzer. Das einfache Werbekonzept: „WLAN zum Mitnehmen“ bzw. „WLAN wo du es brauchst“. Wir zeigen, warum GigaCube auch der perfekte Urlaubsbegleiter ist.

 

Schnelles Internet & WLAN überall

An den Breitbandanschluss zuhause haben sich die meisten schon so gewöhnt, wie an Strom oder fließend Wasser. Erst wenn eins der genannten ausfällt, merkt man eigentlich, wie oft man täglich damit konfrontiert wird. Doch spätestens nach 200 Metern vom Haus ist Schluss mit der WLAN-Reichweite. Am Smartphone surft man zwar mittlerweile auch im Schnitt mit über 100 MBit per LTE – entsprechenden Allnetflats gibt’s mitunter schon für unter 10 Euro – doch limitieren hier geringe Datenkontingente von 1-10 Gigabyte den unbeschwerten Surfspass. Vodafones Konzept lautet nun: Was wäre, wenn man den schnellen Internetanschluss samt WLAN überall mit hinnehmen könnte? Die GigaCube-Tarife machten es möglich.

 

Update: Seit Juli 2019 sind alle Gigacube-Tarife ohne Aufpreis auch 5G-fähig.

Idealer Ferien- und Reisebegleiter

Gerade in der Urlaubszeit könnte sich der GigaCube künftig für viele als perfekter Reisebegleiter bewähren. Denn er kann überall innerhalb Deutschlands mitgenommen werden und liefert am Ort der Wahl bis zu 500 MBit aus dem Vodafone LTE- oder 5G-Netz. Statt nur weniger Gigabyte, stehen monatlich 30 bis 250 Gigabyte Datenvolumen zur Verfügung, was auch für den ein oder anderen Netflix-Abend im Wohnmobil oder der Ferienwohnung reicht. Einfach Steckdose anbinden und lossurfen. Das zumindest verspricht die Werbung. In unserem Testbericht konnten wir zeigen, dass diese Versprechen nicht zu weit hergeholt sind und der Cube durchaus praxistauglich. Außerdem kann die GigaCube SIM bei Bedarf auch in anderen LTE-Endgeräten betrieben werden. Wie, verrät der Test ebenfalls.

 

Neu: Jetzt GigaCube Tarif mit 250 Gigabyte monatlich buchen. Mehr dazu hier.

Was kostet das „mobile WLAN“?

Vodafone bietet den günstigsten Gigacube-Tarif (Mini) hier auf seiner Webseite bereits ab 24.99 € im Monat. Auf Wunsch auch in der Flexi-Version. Der Unterschied? Flexi-Kunden zahlen nur für Monate, in denen der Cube auch tatsächlich genutzt wurde. Steht er 6 Monate nur im Schrank, fallen auch keine Kosten an. Dafür kostet lediglich der GigaCube Router einmalig rund 50 €, statt nur 1 € in der „normalen“ Tarifvariante.

Kostenlos testen

Vodafone bietet zudem einen 30-tägigen Testzeitraum, in dem sich Kunden von dem Produkt überzeugen können. Während dieser Frist räumt der Konzern ein ausgedehntes Rücktrittsrecht ein.

Weiterführendes

» GigaCubes Hacks – wie Sie alles aus dem Tarif herausholen…



WLAN zum Mitnehmen: Vodafones GigaCube zur Reisezeit: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,38 von 5 Punkten, basieren auf 8 abgegebenen Stimmen.
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Kategorie: LTE-Anbieter, Vodafone | Schlagwörter: , , ,
Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz