« News Übersicht

Aug 29 2019

 von: Redaktion LTE-Anbieter.info

Vodafone vertreibt mit „GigaCube“ seit einen LTE-Datentarif zum fairen Preis und mit viel Volumen. Bis zu 250 GB sind aktuell pro Monat möglich! Doch mit den richtigen Einstellungen, Änderungen und Gadgets, lässt sich noch weit mehr aus dem Angebot machen. Mobil nutzen mit Akku? Telefonieren und Empfang wie die Profis optimieren? Kein Problem! Wir zeigen wie!

 

GigaCube Hacks

Hack 1: Nutzung im Tablet oder mobilen Wifi LTE-Routern

Mittlerweile bietet Vodafone Interessenten der Gigacube-Tarife schon drei verschiedene Gigacube-Router. Weder die erste Version – der B528 – noch die beiden neusten Modelle mit CAT19 oder sogar 5G-Support (Gigacube 5G) sind schlecht. Das zeigten auch unsere Tests (hier vom Gigacube I, hier vom Gigacube CAT19).

 

Doch eines sind alle Modelle nicht – besonders mobilitätsfreundlich! Das liegt zum einen am fehlenden Akku, so dass eine permanente Stromversorgung nötig ist und andererseits an den nicht unerheblichen Maßen. Schon der erste Gigacube-Router war knapp 20 cm hoch und rund 0,5 Kilo schwer. Der aktuelle Gigacube 5G bringt es auf 765 Gramm bei knapp 22 Zentimetern. Somit passt keiner auch nur entfernt in die Jackentasche.

Gigacube 5G mit Starterset

Der neueste Gigacube-Router für LTE und 5G

 

Vodafone hat den Tarif dafür allerdings auch nicht unbedingt für unterwegs konzipiert. In der Beschreibung ist von einer „stationären und nomadischen“ Nutzung die Rede – sprich, man kann den Ort wechseln, mit Betonung auf Wechsel. Wie wäre es also, wenn man einfach ein anderes Endgerät nutzt? Hier bieten sich z.B. Mini-Hotspot Router mit LTE an, die in jede Hosentasche passen und via Akku auch unterwegs mehrere Endgeräte mit WLAN versorgen können. Oder einfach im Tablet!?

 

Um es Anfängern etwas schwerer zu machen (die Nutzung ist eigentlich nur im GigaCube vorgesehen), hat Vodafone aber kurzerhand eine neue APN eingeführt. Diese muss stets beim ersten Einsatz geändert werden. Zunächst zeigen wir exemplarisch das Vorgehen an einem Zyxel Mini-Hotspot, dem WAH7706, der FritzBox 6820 und der 6890 von AVM. Anschließend gibt’s noch eine Kurzanleitung zur Konfiguration am Tablet bzw. Smartphone.

 

1.1 Router einrichten: Vorweg noch einmal der Hinweise – fast jeder LTE-Router lässt in den Einstellungen die Änderung der APN zu. Das Vorgehen ist immer ähnlich. Im Zweifel konsultieren Sie das Handbuch Ihres Gerätes. Bei dem von uns eingesetzten Zyxel, befindet sich das Menü unter „Internet“ -> „APN Configuration“. Für den Gigacube-Tarif muss die APN auf home.vodafone.de gestellt werden. Anschließend ist ganz normal der LTE-Zugriff möglich.

 

Für Nuzter einer Fritbox 6890 haben wir das Vorgehen hier noch einmal detailliert beschrieben.

 


 

Verbraucher mit Fritz!Box finden das gesuchte Feld bei „Internet“ -> „Zugangsdaten“. Dann noch bestätigen und der Internetzugang sollte bei ausreichend Empfang ganz normal funktionieren.

 

 

1.2 Tablet/Smartphone einrichten: Je nach Betriebssystem und Version, können die Pfade wie üblich abweichen. Im Prinzip gleicht sich der Weg aber. Android-Nutzer wählen bitte „Einstellungen“ und dann „Weitere Einstellungen“. Dort ist die Option „Mobile Netzwerke“ und „Zugangspunkte“ relevant. In den Standardeinstellungen sind nur die zwei üblichen APNs für Vertrags- und Prepaid-Kunden hinterlegt, nämlich event. und web.vodafone.de. Wir wählen nun „NEUE APN“ und tragen, neben einem frei wählbaren Namen, in das zweite Feld home.vodafone.de ein. Dann speichern und auswählen, fertig!

 

 

1.3 GigaCube im Auto!? Viele Leser haben uns gefragt, geht denn der Betrieb auch im Auto oder Wohnwagen? Die Antwort ist, klar wieso nicht! Man benötigt ggf. nur ein paar kleine Hilfsmittel. Wer nicht auf ein anderes Gerät mit Akku zugreifen möchte, sondern explizit den Cube einsetzen will, bekommt den GigaCube so auch im PKW betrieben. Wir machten den Praxistest und beschreiben hier ausführlich, wie das geht.

Hack 2: Telefonie mit Festnetznummer

Die GigaCube-Box verfügt zwar rückseitig über einen Telefonanschluss, nur leider ist dieser für Kunden völlig nutzlos. Die Hilink-Software wurde entsprechend geändert, so dass keine Einstellungen für Telefone möglich sind. Aber dennoch lässt sich eine Festnetznummer samt Telefon einrichten! Nötig ist dafür nur eine Nummer bei einem VOIP-Provider. Dann kann man mit wenigen Handgriffen bequem mit dem GigaCube telefonieren – sogar mit dem ganz normalen Festnetztelefon und einer Festnetzrufnummer. Dafür gibt es insgesamt drei verschiedene Möglichkeiten, die wir folgend vorstellten wollen. Für Option Nummer 1 benötigen wir einen weiteren Router mit Telefonanschluss. Option 2 läuft direkt über einen LTE-Router mit Telefon-Port. Und zu guter Letzt telefonieren wir über ein Tablet oder Smartphone. In jedem Fall benötigten wir aber einen entsprechenden Internetrufnummer-Account. Wir nutzen, wie sicher viele, den Marktführer Sipgate. Bei diesem Anbieter gibt es kostenlose Festnetznummern per VOIP (SIP).

 

GigaCube bequem hier online auf www.vodafone.de/gigacube bestellen und bis 31.10.2019 10 € monatlich Preisvorteil sichern + 250 GB statt 100 GB!

2.1 Telefonieren via GigaCube + extra Router

In dieser Konstellation fungiert der GigaCube praktisch nur als Internetquelle. Dahinter wird einfach ein zweiter Router mit Telefonanschluss geschaltet. In unserem Test verwendeten wir dazu eine alte, günstige FritzBox 7390, welche es heute für 50-80 Euro zu kaufen gibt. Zugegeben, die Variante ist relativ platzfordernd, sollte aber z.B. für Ferienwohnungen oder Studentenbuden die ideale Lösung sein. Bevor wir mit der Einrichtung der Fritz!Box starten, muss im Giga-Router noch eine wichtige Änderung getroffen werden. Gehen Sie zunächst in Menü unter „Sicherheit“ und wählen die Option „SIP-ALG-Einstellungen“. Dort bitte das Häkchen (voreingestellt) entfernen. Mit dieser Einstellung schlug die Verbindung der FB mit Sipgate stets fehl! Das folgende Bild zeigt die Anordnung.

 


 

Per LAN-Kabel wurde zunächst der Cube mit der FritzBox in LAN-Port 1 (wichtig!) angeschlossen. Dieser ist standardmäßig der Port für den Internetzugang, wenn das Internetsignal einfach durch den ersten Router durchgeschleift wird und dieser die Internetverbindung aufbaut. Wird die Fritz!Box hinter solch einen Router geschaltet, erfolgt die Verbindung nicht über den sonstigen „WAN“ Anschluss, sondern immer über LAN 1. An FON1 der FB 7390 schlossen wir dann ein handelsübliches DECT-Telefon und sorgten zunächst für entsprechende Konnektivität. Als nächstes muss die der VOIP-Provider (hier SIPgate) eingerichtet werden. Um auf die FritzBox zuzugreifen, empfiehlt sich der Anschluss über ein weiteres LAN-Kabel per Laptop oder PC. Nun fügen wir eine neue Rufnummer hinzu. Wählen Sie bitte „IP-basierter Anschluss“ und tragen die SIP-Gate Daten (oder ähnlich, also die Daten von Ihrem SIP Anbieter) ein.

 

 

Das folgende, ganz kurze Video demonstriert, dass die Anordnung funktioniert. Das Wählen der SIP-Nummer führt direkt zum klingeln des Festnetztelefons. Die Sprachqualität war im Test recht gut. Vorausgesetzt die Empfangsqualität hinsichtlich des RSRQ rutschte nicht deutlich unter minus 100 dBm (größere Zahlen = schlechter). Dann war die Qualität leider miserabel.

 

2.2 Telefonieren via Fritz!Box mit LTE

Es geht auch ganz ohne GigaCube, sofern man eine der Fritz!Box LTE-Router mit Telefon-Port sein Eigen nennt (oder kauft). Genauer gesagt mit der neuen FB 6890, welche erstmals seit der 6840 (die erste Fritzbox mit LTE) über eine integrierte Telefonanlage verfügt. Die 6890 ist seit November 2017 verfügbar und kann bei Amazon erstanden werden.

 

Wer auf die Idee kommt, eine günstige EasyBox 904 LTE einzusetzen, den müssen wir leider enttäuschen. Diese Box ließ sich nicht zur Zusammenarbeit überreden, da eine Änderung der APN nicht möglich ist. Genauer gesagt müsste man zunächst mit einer LTE-Zuhause-SIM eine 904 fertig einrichten, um dort dann die APN auf home.vodafone.de zu ändern. Bei einer frischen oder zurückgesetzten 904 lässt sich der von Vodafone vorgesehene Einrichtungs-Wizard aber leider nicht abbrechen.

 


 

Da uns zum Zeitpunkt der ersten Tutorial-Erstellung aber noch keine 6890 zur Verfügung stand, haben wir die Anleitung noch mit der 6480 durchgeführt. Analog verfährt man mit der Fritz!Box 6890. Zunächst wieder APN eintragen, SIP-Account hinterlegen und schon kann es losgehen. Dies LTE-Fritzbox-Variante ist für die stationäre Verwendung mit Telefonie übrigens die Eleganteste und spart am meisten Platz, da nur ein statt zwei Router benötigt werden.

 

2.3 Telefonieren per Tablet oder Smartphone

Wer wie oben beschrieben sein Tablet entsprechend vorbereitet hat und mit der GigaCube SIM ins Internet kommt, kann sehr einfach über entsprechende SIP-Apps telefonieren. Wir selbst präferieren die exzellente Zoiper-App. Allerdings ist die Ersteinrichtung etwas tricky! Folgend zeigen wir, welche Einstellungen unabdingbar sind. Übrigens: Egal welche SIP-App, die Vorgehensweise ist immer ähnlich!

 

Zunächst muss ein Profil mit den persönlichen Zugangsdaten bei Zoiper eingerichtet werden. Der nächste Screenshot zeigt unsere Konfiguration mit einem Sip-Account. Wichtig sind zunächst der Host (hier sipgate.de) und der Username. Diesen bitte ohne das „e0“ am Ende eingeben! Dann natürlich noch das korrekte Passwort für die SIP-Nummer (nicht für Ihren Account) sowie unter „Optional“ und „Authentication user“ abermals den Usernamen eingeben.

 

SIP am Tablet mit GigaCube SIM einrichten

 

Wichtig sind nun folgende Zusatzeinstellungen: Es kann sonst sein, dass Sie zwar heraustelefonieren können, aber man das Gegenüber eingehender Anrufe nicht hört. In den Netzwerk Einstellungen der App (Einstellungen->Konten->Ihr Konto anklicken), muss zunächst „ STUN benutzen“ deaktiviert werden, wie im folgenden Bild zu sehen.

 

 

Zudem bitte ein Harken für „Signalisierung mit RPORT“ auf „aktiviert“ (mit Häkchen) einstellen sowie Transportart „UDP“. Nun sollten sowohl eingehende als auch ausgehende Gespräche problemlos möglich sein. Fertig!

2.4 Geht das auch mit dem Gigacube CAT19?

Sie haben den neueren Gigacube CAT19 Router (seit 03/2019)? Kein Problem! Alle vorgestellten Maßnahmen funktionieren auch mit der neusten Generation. Folgend haben wir noch einmal die Telefonie-Konfiguration wiederholt um zu zeigen, dass das Telefon-Setup auch mit diesem Gigacube-Router funktioniert. Hier die Funktionsdemo:

 

 

Auch hier gilt übrigens wieder – unbedingt die Option SIP-ALG-Einstellungen dekativieren! Zu finden in „Einstellungen“ -> „Sicherheit“ -> „SIP ALG-Einstellungen“.

 

SIP-ALG deaktivieren

 

Gigacube CAT19 im Freien

2.5 Wie sieht es mit dem Gigacube 5G aus?

Nachdem Vodafone erst im März 2019 den Gigacube CAT19 vorstellte, folgte bereits im Sommer desselben Jahres der Gigacube 5G, welcher erstmals den LTE-Nachfolger 5G unterstützt. Auch hier verhält es sich wie gehabt zur Nutzung der Telefonie wie bei den Vorgängermodellen oben beschrieben. Hier nochmal das Demovideo, dass es auch mit dem Gigacube 5G funktioniert.

 

2.6 Telefonieren mit anderer SIM

Zu guter Letzt haben wir noch getestet, ob man vielleicht den Telefonanschluss des GigaCubes nutzen kann, wenn einfach eine andere SIM eingelegt wird, wo normale Mobilfunktelefonie möglich ist. Dies schlug leider fehlt, so dass die Antwort nein leuchtet. Und was passiert, wenn man die mitgelieferte Rufnummer der Gigacube-SIM anruft? Dann kommt direkt eine Bandansage, „Der Gesprächspartner möchte zur Zeit keine Gespräche annehmen“.

 

GigaCube bequem hier online auf www.vodafone.de/gigacube bestellen!

 

Hack 3: LTE-Empfang auslesen, analysieren und verbessern

Wer gerne mehr über die aktuelle Empfangsqualität wissen möchte, findet im Routermenü des GigaCubes unter „System“ -> “Geräteinformationen“ die wichtigsten Eckdaten. Doch eine Beobachtung in Echtzeit (samt Mittelwerte), geschweige denn eine grafische Auswertung ist so nicht möglich. Mit unserem LTEWatch Programm, geht das sehr wohl! Gerade, um den idealen Stellplatz des Routers zu finden, eignet sich das Tool ideal. Nicht zuletzt natürlich zur optimalen Ausrichtung einer externen Antenne. Welche Antennen wir empfehlen und welches Zubehör nötig ist, erfahren Sie in unserem Testbericht unter Punkt 10.1. Darüber hinaus, lässt sich mit LTEWatch die aktuelle Datenübertragungsrate und der Verbrauch ablesen. Auch kann dem Router bei Bedarf das präferierte Frequenzband vorgeschrieben werden bzw. ist erst ein direkter Wechsel möglich. Sonst geschieht dies rein automatisch. Für alle GigaCube-User also ein unentbehrliches Hilfsmittel im Alltag!

 

Analysetool für die Empfangswerte am GigaCube

 

Fragen? Bitte beachten: Für Fragen rund um den Artikel und GigaCube würden wir Sie bitten auf das Forum auszuweichen, da sich dort viel besser eine Analyse (Stichwort Nachfragen) vornehmen lässt. Die Kommentarspalte ist dafür eher weniger geeignet.

mehr Infos zum GigaCube:

» Tarife und Angebote im Detail
» hier geht es zu den GigaCube-Tarifen bei Vodafone
» noch mehr Datenvolumen mit GigaCube Max
» Infos und Tipps zum GigaCube Router
» der große Testbericht zum Gigacube

Fotos: © LTE-Anbieter.info


GigaCube Hacks: So holen Sie alles aus dem Tarif heraus: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,41 von 5 Punkten, basieren auf 22 abgegebenen Stimmen.
Loading...


Was meinen Sie dazu?





100 Kommentare zu “GigaCube Hacks: So holen Sie alles aus dem Tarif heraus”

  1. lte-anbieter.info sagt:

    Hallo Madde, ja leider ist genau das eben das Problem. Die Firmware konnten wir bisher nicht im Netz frei finden. Ansonsten wäre das kein Problem, dass stimmt. Im Original ist die Telefoniefunktion nämlich aktivierbar. Ansonsten bleibt nur der Ausweg über ein VOIP-Festnetznummer wie oben am Beispiel beschrieben, dass klappt natürlich auch mit der O2 SIM.

  2. Madde85 sagt:

    Hallo, habe ganz günstig einen GigaCube erstanden und nutze ihn mit einer o2 SIM.
    Bin mit dem Router sehr zufrieden, dennoch fehlt mir halt die Telefonie (habe auf der SIM neben dem 15GB Datenvolumen eine Allnet-Flat)
    Kann man denn nicht, wie teils bei anderen Routern möglich, einfach die Firmware des Herstellers drauf flashen, damit die Telefonie Funktion wieder ganz normal möglich ist?

  3. N. Brandt sagt:

    Hallo,
    na dann werde ich mal die Augen aufhalten müssen um evtl. ne 6840er irgendwo günstig zu ergattern. Ich bin übrigens auch ein Nordlicht, aber scheinbar hab ich im weitesten speckgürtel von Hamburg wo etwas mehr Glück mit meinem LTE-Empfang. Das Dein Vermieter nicht teilnimmt finde ich richtig bescheiden, man könnte ja wenigstens mal ne Umfrage an seine Mieter starten. Wir sind glücklicherweise Hauseigentümer und müssen uns somit diesbezüglich keine Sorgen machen. Die einzige Zitterpartie besteht derzeit, dass evtl. nicht genügend Verträge geschlossen werden, damit sie überhaupt anfangen zu buddeln. P.S. „ein Traum“ war keineswegs sarkastisch gemeint..

  4. ginnie sagt:

    Hi…Testdriver…
    schön mit Deinen 10-16 Traffic/Speed …hab hier auf dem nordischen Land nur max. 3.5 zu besten Zeiten mit dem CUBE, mache das Gleiche auch mit meiner LTE FRITZ 6840 und da komme ich mit SIPGATE ins VOIP. Nur übrigens BREITBAND…da wird viel versprochen, wir haben hier Nordisch Net, bauen in diesem kleinen Ort schon seit Jahresanfang und selbst Weihnachten ist es nicht fertig…wird immer viel erzählt, damit sie alle ihre Quoten reinkriegen. Wir kommen leider nicht rein, weil Vermieter nicht dran teilnimmt…und dann hast Du leider keine Rechte mehr, weil die Gesetzgebung bei Glasfaser gepennt hat…
    wünsch Dir noch viel Spass damit…

  5. N. Brandt sagt:

    Hallo, ich habe mich aufgrund dieses Beitrages für einen Giga Cube entschieden. Hier aufm Dorf ist die Leitung so unterirdisch, dass nicht mal die IP-telefonie vernünftig klappt ( sprich im besten Falle waren es beim Speedtest mal 1 Mbit). Mit dem Giga Cube habe ich so zwischen 10 und 16 Mbit.Ein Traum.. zwecks festnetztelefonie hab ich mich für die Variante unter 2.3. entschieden. Leider erzeugt CSipSimple bei den Leuten am anderen Ende der Leitung ein Echo..seufz.. ich habe diverse andere Apps ausprobiert und war vom telefonieren her begeistert von media5. Doch kaum war ich auf der Arbeit und wollte Zuhause anrufen kam “ Teilnehmer zurzeit nicht erreichbar „.. oh man warum kann nicht mal irgendwas funktionieren.. sollte ich vielleicht doch die Variante mit nem anderen Router probieren?! Zum Glück kamen gestern die Unterlagen für Glasfaser im Ort.. Das dauert zwar bestimmt noch fast 2 Jahre bis die Leitung liegt, aber Hey was soll’s, ich bin durchaus bereit etwas mehr für etwas funktionierendes zu bezahlen.. beste Grüße

  6. lte-anbieter.info sagt:

    Puh, dann könnten Sie nur mal die Box zurücksetzen. Ansonsten wird wohl ein Defekt vorliegen, dann ggf. mal im Vodafoneshop nachfragen.

  7. Jan sagt:

    Hallo und danke für schnelle Rückmeldung,
    aber an den Punkt komme ich leider gar nicht, da auch unter Internet>>Zugangsdaten direkt „keine Sim gefunden“ erscheint.
    Habe jetzt sogar auch schon Sims von anderen Providern probiert.

  8. ginnie sagt:

    seltsam…meine 6840 geht besser wie der CUBE und scheint mir jetzt mit dem presse-aktuellen WPA Fehler, eher sicherer !!! Vor allem kann ich VOIP mit SIPGATE laufen lassen…nur bisher noch zu wenig angewendet. Habe noch Extra die Kupferleitung mit TAE bei der Telekom gelassen, doch die kostet jetzt auch schon mtl. 25 Extra…SIP hat dagegen 2 Cent Minutenpreis.
    Gruss v.d. Küste…

  9. lte-anbieter.info sagt:

    Die APN wie im Bericht beschrieben ändern! Dann gehts!

  10. Jan sagt:

    Hallo zusammen,
    meine GigaCube Sim wird in der 6840 leider nicht erkannt.
    Im GigaCube slebst funktioniert sie, auch andere Vodafone Sims werden von der FritzBox nicht erkannt, aber auch die FritzBox habe ich schon getauscht. Geht tortzdem nicht…
    Jemand ne Idee?

    Gruß Jan

  11. lte-anbieter.info sagt:

    Hallo,
    was meinen Sie mit G4? Falls 4G gemeint ist (wahrscheinlich): LTE und 4G sind das Gleiche und mit der Datenrate hat der Verbindungstyp nichts zu tun. Sie können schließlich auch mit einem Ferrarie 30 fahren und nicht immer nur 300 :-) Was an Datenrate vor Ort beim Kunden ankommt, dafür sind viele Faktoren verantwortlich.

    Zur Frage: Nein Sie brauchen nur eine LTE-fähige Fritzbox und die Gigacube-SIM. Das Internet kommt doch per LTE „in den Router“. Genausogut können Sie die SIM in einen Surfstick packen. Die Telefonie im gezeigten Beispiel wird übrigens auch übers Internet abgewickelt, genau das ist ja das Prinzip von VOIP…

  12. Christian sagt:

    Moinsen,

    schon mal jemand probiert die GQ mit NFON zu betreiben???

  13. ginnie sagt:

    alles schön und gut und klingt glaubhaft
    …habe den CUBE und hab auch die FRITZ! 6840 LTE weil ich vorher TCOM LTE hatte, aber nur 1/3 so stark wie mit dem CUBE. Wobei ich meine, dass der CUBE eher über G4 geht als mit LTE…kann das sein? Hatte bei TCOM Traffic mit 400-900 Kbit/s und der CUBE läuft mit 3-3,5 Mbit/s.
    Nun meine Frage, wenn ich Lösung HACK 2.2 will – geht dann nur Telefon VOIP mit dem Festnetz Telefon…und wo bekomme ich dann mein Internet her??? Schätze die SIM muss dann doch aus dem CUBE in die 6840 gesteckt werden…oder (???)

    Gruss aus dem verregneten Norden…

  14. KENDRA sagt:

    Ja, seltsam. Ich habe mein Problem gelöst, indem ich mir das gigaset 430c go gekauft habe. Funktioniert problemlos.
    Danke und liebe Grüße

  15. lte-anbieter.info sagt:

    Hallo, den Effekt den Sie beschreiben, haben komischer Weise schon viele beschrieben. Nur leider konnte ich ihn nie nachstellen. Es macht ja eigentlich auch kein Sinn, dass der Emppfang zusammenbricht, sobald man ein anderes Gerät per LAN verbindet. Ich werde das aber nochmal durchspielen…

  16. hrpat sagt:

    Telefonieren via GigaCube + extra Router B2000(huawei B593) Ich habe eine Festnetznummer über Sipgate und alles wie beschrieben eingerichtet. Sobald ich die Gigabox mit dem Router verbinde, wechselt das Internetsignal an der Gigabox von blau auf grün oder rot und die LAN-Anzeige blinkt ununterbrochen grün. Kein Internetempfang mehr über W-Lan möglich. Das Häkchen in der SIP-ALG-Einstellung ist entfernt. Was kann ich tun?
    habe das Ganze auch schon direkt am B200 durch da geht alles , allerdings ist die empfangsqualität um ca. 30-40% schlechter als am gigacube….

  17. Antennenfreak.de sagt:

    Die Frequenz bekommt man über die Netrzabdeckungskarte heraus, genauer über die Detailansicht. https://www.vodafone.de/hilfe/detail-ansicht-netzabdeckung.html
    Hakt man nur „bis 375 MBit/s“ an, findet man die Bereiche, wo Vodafone LTE-800 + LTE-1800 + LTE-2600 einsetzt. Hakt man „bis 225 MBit/s“ an, findet man die Bereiche, wo Vodafone LTE-800 + (LTE-1800 oder LTE-2600) einsetzt. Hakt man „bis 75 MBit/s an, findet man die Bereiche, wo nur LTE-800 zum Einsatz kommt.

  18. Patty sagt:

    Telefonieren via GigaCube + extra Router Tp-link Archer VR900v. Ich habe eine Festnetznummer über Spätestens und alles wie beschrieben eingerichtet. Sobald ich die Gigabox mit dem Router verbinde, wechselt das Internetsignal an der Gigabox von blau auf grün oder rot und die LAN-Anzeige blinkt ununterbrochen grün. Kein Internetempfang mehr über W-Lan möglich. Das Häkchen in der SIP-ALG-Einstellung ist entfernt. Was kann ich tun?

  19. lte-anbieter.info sagt:

    Bezüglich des Druckers bin ich mir nicht sicher. Aber die Festnetznummer wird ja, wie oben im Beispiel beschrieben, von einem Drittanbieter (sipgate) zur Verfügung gestellt. Da sind sie prinzipiell völlgig frei, je nachdem was der VIOP-Anbieter so alles bietet…

  20. lte-anbieter.info sagt:

    Hallo, auf welchen Frequenzen Vodafone bei Ihnen vor Ort (wo?) senden, wissen wir natürlich nicht. Aber prinzipiell ist der GigaCube nicht auf eine Frequenz festgelegt, sondern unterstützt alle hierzulande typischen Bänder. Daher dürfte es keine Probleme geben…

  21. ich sagt:

    Hallo,

    sendet Vodafone hier 800 oder 1800MHz?
    Davon wäre abhängig, ob ich meinen Speedport II wir verwenden kann.
    Oder ist das vom Tarif gänzlich unabhängig und nur durch das lokale Netz bestimmt?

  22. Waalke sagt:

    Moin….
    Kann man über den GigaCube einen WLAN Drucker ansteuern?
    Kann ich mir die einzugebene Festnetznummer zum Telefonieren mit einem Haustelefon selbst aussuchen?
    Vielen Dank schonmal

  23. lte-anbieter.info sagt:

    Hallo Roland, solche Sachen sind immer im Forum besser zu analysieren und zu besprechen und nicht in den Kommentaren :-)

  24. Roland Herold sagt:

    Hallo,
    ich habe ien Problem. Ich habe meinen Giga Cube mit der Fritz Box 7170 verbunden bzw. angeschlossen, es kommt aber keine Verbindung zu stande. Ich bin nach Variante 2.1vorgeggangen. Ich kann die FritzBox auch nicht am PC konfigurieren. Was mache ich falsch bzw. wie kann es funktonieren ?

  25. Stefan sagt:

    An der Fritzbox muss noch auf LAN1 als Internet Quelle umgestellt werden.
    Klickt auf den Menüpunkt Internet, Zugangsdaten.
    Bei Internetanbieter wählt ihr den Eintrag Vorhandener Zugang über LAN aus und klickt auf Übernehmen.
    Wichtig: Dabei wird der LAN-1-Port der Fritzbox zur WAN-Schnittstelle.

  26. Antennenfreak.de sagt:

    Sipgate macht Probleme mit dem Gigacube. Ich habe es nur in Verbindung mit einem Gigaset zum Laufen bekommen, das voip von Haus aus kann (siehe auch http://blog-gigacube.antennenfreak.de)
    Fritzboxen sind da manchmal eben auch etwas zickig ;)
    Das seltsame Verhalten des Gigacube in Verbindung mit der Fritzbox ist mindestens ungewöhnlich. Entweder ist da an der Fritzbox was defekt oder es gibt dort einen Potentialunterschied, der den Gigacube aus dem Tritt bringt.

  27. lte-anbieter.info sagt:

    Puh, schwer. Die Hauptfrage ist denke ich, warum sich der Empfang ändert, wenn die Gigabox mit der Fritzi verbunden wird. Das macht eigentich keinen Sinn. Richtig an LAN1 verbunden und LAN1 in der Fritzi eingestellt? Mal ein anderes LAN Kabel probiert?

  28. Uwe Grund sagt:

    Telefonieren via GigaCube + extra Router Fritzbox 7330. Also, ich habe mir eine Festnetznummer über SIPgate geordert und alles wie beschrieben eingerichtet. Nun, nach stundenlangem probieren habe ich aufgegeben. Bin die Schritte genau wie beschrieben durchgegangen. Es funktioniert nicht. Sowie ich die Gigabox mit der Fritzbox verbinde wechselt das Internetsignal an der Gigabox von blau auf grün und die LAN-Anzeige blinkt grün. Kein Internetempfang mehr über W-Lan möglich. Das Häkchen in der SIP-ALG-Einstellung habe ich auch entfernt. Gibt es noch einen Tip?

  29. meee sagt:

    Nur mal zum Verständnis – ich hätte erwartet, dass die Fritz Box hinter dem Cube als Access Point konfiguriert werden muss.
    warum ist dem nicht so?

  30. Frank sagt:

    Zudem bitte einen Haken für „Gesicherte Übertragung“ bei SRTP-Modus „deaktiviert“ einstellen. (nicht „ein Harken“)

  31. Antennenfreak.de sagt:

    Wenn das Tablet/Smartphone über WLAN mit dem Gigacube verbunden ist, ist das normal. Ansonsten kann es auch am Tarif der SIM-Karte liegen, die im Tablet/Smartphone steckt. Außerdem macht bei manchen Tablets die Hardware generell VoIP unmöglich.

  32. lte-anbieter.info sagt:

    Hallo, also Downloads prinzipiell sperren geht leider nicht, da viele Seiten Downloads auch via http Protokoll realisieren. Sperrt man dies, ist auch surfen nicht mehr möglich. Man könnte höchstens FTP Ports sperren, was zumindest es etwas eingrenzt. Daher wäre ein freundlicher Hinweiszettel am Router sicher eine Lösung. Die meisten Gäste werden sich sicher dran halten. PS: Ggf. mal im Forum die Frage posten, vielleicht hat noch jemand eine Idee…

  33. lte-anbieter.info sagt:

    Danke für den Hinweis, aber komischer Weise funktionierte Zoiper auch direkt im Smartphone/Tablet nicht?!

  34. sarafale sagt:

    Hallo, wir möchten den GigaCube in unserer Fewo betreiben. Kann mir jemand erklären, wie ich den Gigacube einrichte, dass nur surfen und mailen möglich ist??? Keine Downloads etc.Eine Fritzbox 7330SL wäre zusätzlich verfügbar, falls notwendig… Vielen Dank im Voraus. Gruß sarafale

  35. Antennenfreak.de sagt:

    Noch was zum Telefonie-Test. Das Problem ist die App ZOIPER. Sie hat mit manchen LTE-Routern (u.a. auch Huawei E5776) ein Problem, wenn der VoIP-Anbieter unbedingt UDP als Transportlayer verwenden will (SIP-Konto -> Netzwerk Einstellungen -> Transport Art). Verwendet man einen anderen Anbieter, der TCP als Transportart zuläßt wie z.B. Ventengo, funktioniert das Ganze völlig problemlos. Übrigens – steckt man die SIM-Karte z.B. in den Vodafone R226, funktioniert auch SIPGate völlig problemlos.
    Mit den internen VoIP-Möglichkeiten meines Handys funktioniert SIPGate auch mit dem Gigacube ohne Schwieirigkeiten.
    Ist also keine Frage des Tarifes, sondern des Zusammenspiels zwischen App und Router.

  36. Frank sagt:

    Zum Telefonieren kann man sicher auch ein „echtes“ VoIP-Telefon nehmen – es gibt die als DECT-Telefone z.B. von Gigaset ab ca. 60 Euro. Halte ich für sinnvoller als den Umweg über einen zusäzlichen/anderen ROuter, zumal man damit Geschwindigkeit verschenkt – der Gigacube ist immerhin ein Cat6-Gerät.
    Mein Gigacube meckerte herum, wenn ich den direkt an das 12V-Netz meines Autos angeschlossen habe – die Spannungsspitzen auf dem Netz machten ihm wohl zu schaffen.Ich habe mir dann dieses Netzteil https://gigacube.antennenfreak.de/kfz-netzteil-fuer-vodafone-gigacube.html zugelegt – damit läuft es problemlos.

  37. Oskar Lohr sagt:

    Hallo verehrtes Team,
    ist es möglich den Cube mobil zu nutzen indem man ein KFZ Ladegerät am Zig Anzünder mit 12V/1A Ausgangsleistung anstatt das Original 220V verwendet?
    vielen Dank für eine kurze Info.
    MfG
    O.L.

  38. Frank M. sagt:

    Jepp, habe heute das Paket abgeholt und die Triple Sim in mein Lenovo P2 eingelegt (5.100 mAh Batterie). Mit der APN: home.vodafone.de habe ich nun tatsächlich die 50 GB auf einem Handy, welches ich natürlich als Hotspot benutzen kann. Läuft Super! Mit der Vodafone app (gut gemacht!) hat man dann auch jederzeit einen Überblick über sein verbleibendes Datenvolumen. Ich bin echt begeistert!

  39. lte-anbieter.info sagt:

    Genau, nur eben ohne Telefonie (außer SIP wie beschrieben). Viele Grüsse

  40. lte-anbieter.info sagt:

    Das haben wir nie getestet aber technisch spricht nichts dagegen. Mit Android war es kein Problem…

  41. lte-anbieter.info sagt:

    Ja durchaus, wir haben nur die als Beispiel genommen, weil sie sehr verbreitet sein dürfte.

  42. meee sagt:

    Frage zu den Fritz boxen – im Prinzip würden es doch auch deutlich ältere Boxen tun oder? Solange sie einen Telefonanschluss haben sollte das doch klappen?
    Danke

  43. toni sagt:

    Kann man auch die Hotspot-Funktion im ipad nutzen, wenn man diese Simkarte mit korrekter apn dort einlegt?

  44. Bracksdome sagt:

    Verstehe ich das also richtig, ich könnte die SIM-Karte des Gigacube in ein Smartphone packen, die APN ändrn, und hätte somit einen Datentarif mit 50GB Volumen?

  45. Rene Haeberlein sagt:

    Normalerweise vergeben die Mobilfunker nur private IP Adressen so das die Router von aussen nicht erreichbar sind. Mit öffentlicher IP meinte ich natürlich keine feste IP. Bei der Telekom bekomme ich nur bei einen bestimmten APN eine öffentliche IP ansonsten immer nur private IP Adressen ala 10.10.xx usw.

  46. lte-anbieter.info sagt:

    Ja natürlich, die IP ist öffentlich. Wenn Sie hingegen eine „feste“ IP meinten, dann lautet die Antwort nein. Trennt man den Cube vom Netz, bekommt man später immer wieder eine neue zugewiesen. Falls Sie dies vorhatten, benötigen Sie einen externen Anbieter für feste IPs, wie mdex…

  47. Rene Haeberlein sagt:

    Bekommt man den mit der Giga Sim Karte und APN home.vodafone.de eine öffentliche IP zugewiesen?

  48. Frank M. sagt:

    Ah,danke! Dann könnte man den Router ja auch direkt an die 12 Volt anschliessen. Auserdem gibt es auch eine Hand voll Powerbanks, die neben den üblichen USB Ausgängen auch einen 12 Volt Ausgang haben. Prima, damit ist man ja doch relativ unabhängig vom Stromnetz.

  49. lte-anbieter.info sagt:

    Also auf dem Netzteil steht 100-240V 0.5A. Output 12V und 1 Ampere. Ich nutze immer ein Spannungswandler wie diesen hier fürs Auto: http://amzn.to/2pOjRmz Damit kann man auch bequem andere Router oder Laptops dranhängen…

  50. Frank M. sagt:

    Könnte mir jemand bitte sagen, wie viel Volt das Netzteil für den Router liefert? Eventuell kann man den Router ja über einen Stromadapter irgendwie am 12 Volt Bordspannungsnetz des PKW betreiben?
    Gruß: Frank M.

Kategorie: LTE-Anbieter, Vodafone | Schlagwörter: , , ,
Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz